Großes Benefizkonzert „Stufen“ zugunsten Muskelkranker

Harley-Legende Fischer bringt Mitglieder der Söhne Mannheims und weitere Spitzenkünstler nach Wien

Ferdinand O. Fischer, Ideengeber, Regisseur und Initiator der Veranstaltung kündigt das Programm des Benefizkonzerts an: „Anlässlich meines 60. Geburtstags wollte ich nicht nur ein riesiges Fest geben, sondern mich auch für den guten Zweck einsetzen. Das abwechslungsreiche Programm, von grandiosen Protagonisten dargeboten, wird alle Sinne ansprechen und ein Feuerwerk an Höhepunkten bieten.
Ferdinand O. Fischer

Wien (OTS) - Am 6. November 2019 findet in der Pfarrkirche St. Elisabeth des vierten Wiener Gemeindebezirks ein ganz besonderes Live-Konzert statt. Mitglieder der Söhne Mannheims, Frank Hoffmann und weitere Künstler haben sich zusammengetan, um gemeinsam zugunsten Muskelkranker aufzutreten. Von Rap, Soul und Rock über Klassik und Tanz: Unterschiedliche Musikgenres werden mit Lichteffekten und Tanzauftritten kombiniert, sodass alle Sinne angesprochen werden. Daraus hat sich ein neues Veranstaltungskonzept entwickelt, das der renommierte Harley-Händler Ferdinand O. Fischer initiiert hat. Tickets sind unter www.wien-ticket.at erhältlich. Der Erlös kommt Muskelerkrankten in Österreich zugute.

Michael Klimas, Rolf Stahlhofen und Claus Eisenmann von „Söhne Mannheims“ und Ferdinand O. Fischer setzen sich seit langem für karitative Zwecke ein. Im Rahmen eines Charity-Events im Vorjahr lernten sie sich so kennen. Ein Jahr später stehen sie mit ihrem ersten Benefizkonzert gemeinsam auf der Bühne.
Unter dem Motto „Stufen“ – inspiriert von Hermann Hesses Gedicht – treten zahlreiche Künstler zur Performance an. Lebensphasen, die beginnen, aber auch enden: Darauf bezog sich der Dichter in seinen Verszeilen. Diese sollen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, ergänzt, erweitert, interpretiert und konterkariert werden. Kombiniert mit dem besonderen Ambiente der Pfarrkirche im Zentrum Wiens und den Darbietungen von diversen Künstlern wird für ein außergewöhnliches Erlebnis gesorgt.


Einzigartiges Veranstaltungskonzept: Mitglieder der Söhne Mannheims treffen auf Lyrik, Klassik und Tanz

Zu den engagierten Künstlern zählen: Mitglieder der deutschen Kultgruppe „Söhne Mannheims“, Frank Hoffmann (deutsch-österreichischer Schauspieler), Gregor Seberg (Bühnenkünstler), Peter Edelmann (Star-Bariton), die Tanzgruppe „Indeed Unique“, Yvonne Rueff und Stefan Rybar (Solotänzer), Georg Gratzer (Top-Saxophonist), Johannes Ebenbauer (Weltspitzen-Organist), Kathrin Zirbs und Susanne Ebenbauer (beide Sopranistinnen), Christian Kurz (Foto-Artist), Daniel Flor (Lichtkünstler), Benno Kalechyts (Gregorianik-Star) und der Kirchen-Chor „Creation4.5“ unter der Leitung von Daniel Maier.

Ferdinand O. Fischer, Ideengeber, Regisseur und Initiator der Veranstaltung kündigt das Programm des Benefizkonzerts an: „Anlässlich meines 60. Geburtstags wollte ich nicht nur ein riesiges Fest geben, sondern mich auch für den guten Zweck einsetzen. Das abwechslungsreiche Programm, von grandiosen Protagonisten dargeboten, wird alle Sinne ansprechen und ein Feuerwerk an Höhepunkten bieten.“

„Ich kenne Ferdinand schon sehr lange im Zusammenhang mit Harley-Davidson. Mit diesem Veranstaltungskonzept hat er mich aber vollkommen verblüfft und auch gleich dafür gewonnen. Ich konnte einfach nur ‚Ja‘ sagen, um bei dieser Weltpremiere dabei zu sein“, so Gregor Seberg, Schauspieler und langjähriger Wegbegleiter Fischers.

„Als uns Ferdinand gefragt hat, ob wir mit an Bord kommen, haben wir uns von ihm für diese Idee unmittelbar begeistern lassen. Nachdem er uns dann auch noch die Location, die Kirche St. Elisabeth, gezeigt hat, haben wir gewusst, dass dieses Konzert nicht so wird wie viele andere. Seine Idee ist revolutionär und wir sind mehr als begeistert und freuen uns auf Wien“, so Rolf Stahlhofen und Michael Klimas von „Söhne Mannheims“.


Initiator Fischer engagiert sich seit über zwei Jahrzehnten für Muskelkranke

Die österreichische Harley-Legende Ferdinand O. Fischer, der 1996 die Harley-Davidson Charity-Tour gegründet hat, stellt sich seit rund 25 Jahren in den Dienst von Muskelkranken. So sind im Rahmen der jährlich stattfindenden Österreich-Rundfahrten bis dato über dreieinhalb Millionen Euro für karitative Zwecke zusammengekommen. Nun hatte er die Vision, abseits der Tour ein neues Veranstaltungskonzept zu entwickeln, das es so bis dato noch nicht gegeben hat.

Bekannt als „Fischer’s Harley-Davidson“-Chef hat er nicht nur eine langjährige Vergangenheit in seinem Harley-Tempel in der Triester Straße, sondern auch einen künstlerischen Background als Chorsänger, Kantor und Solist. Als seine „alte Heimat“ bezeichnet der Harley-Papst die Location des von ihm veranstalteten Benefiz-Acts: die Pfarrkirche St. Elisabeth im vierten Wiener Gemeindebezirk. „Back to the Roots“ lautet also seine Devise, denn er kehrt am 6. November zu seinen musikalischen Wurzeln zurück.

„Wir freuen uns alle schon sehr auf dieses einmalige Event und hoffen, dass viele Spenden für Muskelkranke gesammelt werden können“, setzt Ideengeber Fischer fort.

Weitere Infos zu den Künstlern unter:


Benefizkonzert „Stufen“
Datum: 6. November 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Adresse: Pfarrkirche St. Elisabeth, St. Elisabethplatz, 1040 Wien
Tickets: ab 10 Euro hier

Rückfragen & Kontakt:

Fischer's Harley-Davidson
KommR Ferdinand O. Fischer
Sprecher des Zweiradhandels in der WKÖ
0676 5678 600
ferdinand.fischer@harley-davidson-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001