„SEA OF SHADOWS” - das Rennen um den Oscar beginnt

Los Angeles/Wien (OTS) - Vorherzusagen, wer einen Oscar bekommt, ist eine heikle Sache. Aber diese 4 prestigeträchtigen US-Film-Events sind bewährte Oscar-Seismographen im Bereich der Dokumentationen. Alle 4 haben ‚Sea of Shadows‘ im Programm laufen oder sogar für einen Award nominiert. Ein guter Grund zur (Vor-)Freude im Produktionshaus Terra Mater Factual Studios.

Vergangenen Mittwoch wurden die Nominierungen der IDA (International Documentary Association) verlautbart: ‚Sea of Shadows‘ wurden zwei Nominierungen in den Kategorien ‚Feature Documentary‘ und ‚Best Music Score‘ zuteil. Wenige Tage zuvor verliehen die Critic’s Choice Documentary Awards gleich vier Nominierungen an ‚Sea of Shadows‘ (Best Cinematography, Best Editing, Best Score, und Best Science/Nature Documentary). Zusätzlich wird der Öko-Thriller beim Savannah Film Festival im ‚Docs to Watch‘-Panel gezeigt und er hat auch einen fixen Platz im Line up des DOC NYC Festivals.

Jetzt heißt es warten: Die 15 Dokumentationen, die es auf die Shortlist der Oscars schaffen, werden am 16. Dezember dieses Jahres verlautbart. Jene 5, die davon nominiert werden, stehen am 13. Jänner 2020 fest und der Gewinner wird schlussendlich am 9. Februar bei der Oscar Verleihung gefeiert.

Davor gibt es jedenfalls noch die Fernsehpremiere zu feiern: „Sea of Shadows“ wird ab 9. November auf National Geographic in 172 Ländern und 42 Sprachen zu sehen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Eva Schmidt / Terra Mater Factual Studios
Head of Digital & Communications
Email eva.schmidt@terramater.at
Mobile +43 664 88684813

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMF0001