Drastische Zunahme von Sehschwächen – und was man dagegen tun kann

Die Zahl der Sehschwächen steigt stark an. Ein Vortrag der ÖGGK informiert, worauf man achten sollte, um die Sehfähigkeit möglichst lange zu erhalten.

Die Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan
Sabine Böhmert
Trotzdem muten wir ihnen regelmäßig viel zu: Schlechtes Licht, Blendungen und Reflexionen am Arbeitsplatz. Intensives Sonnenlicht, ungehinderte UV-Strahlung und Wind in der Freizeit. Um die Sehfähigkeit möglichst lang und gut zu erhalten sowie Krankheiten wie Makula-Degeneration vorzubeugen, ist es daher wichtig, die Augen richtig zu schützen
Sabine Böhmert

Wien (OTS) - Immer mehr Menschen leiden aufgrund der vermehrten Bildschirmnutzung an Kurzsichtigkeit. Besonders dramatisch ist der Anstieg laut einer Studie des britischen Instituts One-Poll[1] bei Kindern und Jugendlichen. Da hat sich die Zahl der kurzsichtigen 13- bis 16-Jährigen seit 2012 fast verdoppelt. Bei 35% muss mittlerweile eine Sehschwäche korrigiert werden. 2012 war das nur bei 20% nötig.

Die Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan“, betont Mediclass-Expertin Sabine Böhmert. „Trotzdem muten wir ihnen regelmäßig viel zu: Schlechtes Licht, Blendungen und Reflexionen am Arbeitsplatz. Intensives Sonnenlicht, ungehinderte UV-Strahlung und Wind in der Freizeit. Um die Sehfähigkeit möglichst lang und gut zu erhalten sowie Krankheiten wie Makula-Degeneration vorzubeugen, ist es daher wichtig, die Augen richtig zu schützen.“

In einem Vortrag, der bei der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze in Kooperation mit dem Gesundheitsclub Mediclass stattfindet, geht die Optiker- und Kontaktlinsenmeisterin Böhmert auf alles Wissenswerte über Einflüsse wie die UV-Strahlung ein. Außerdem informiert sie, wie wichtig es ist, bei der Arbeit die richtige Brille zu tragen, da man Stunden vor dem Computer verbringt. Nicht weniger bedeutend ist dies ihrer Meinung nach aber auch in der Freizeit, da auch das Lesen am eBook das Auge anstrengt. Außerdem arbeitet sie die Bedeutung regelmäßiger Kontrollen von Augendruck und Augenhintergrund heraus und gibt Tipps für den Kauf einer Brille.

„Richtiger Schutz der Augen“ von Sabine Böhmert
am Donnerstag, dem 14. November 2019,
um 18:30 Uhr
in der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Kärntner Straße 26/Eingang Marco-d‘Aviano-Gasse 1, 1010 Wien

Der Eintritt ist frei – um Anmeldung wird gebeten: Telefonisch unter (01) 996 80 92, per E-Mail an gesellschaft@oeggk.at oder direkt über die Website: www.oeggk.at/veranstaltungen

Mediclass und die Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze kooperieren aber auch über diesen Vortrag hinaus und bieten gemeinsam ein beachtenswertes Angebot zum Thema Vorsorge und Privatmedizin für alle an. Mehr dazu unter: https://oeggk.mediclass.com


[1] https://www.ots.at/redirect/studyfinds

Vortrag: Richtiger Schutz der Augen

Der Eintritt ist frei – um Anmeldung wird gebeten: Telefonisch unter (01) 996 80 92, per E-Mail an gesellschaft@oeggk.at oder direkt über die Website: www.oeggk.at/veranstaltungen

Datum: 14.11.2019, 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze, Eingang Marco-d'Aviano-Gasse 1
Kärntner Str. 26/3, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.oeggk.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Mag. Miriam Eder, MA
PR & Kommunikation
01/ 996 80 92 – 40
eder@oeggk.at
www.oeggk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGK0001