Selbstbestimmt leben im Alter

Einladung zum Johanniter-Zukunftssymposium: Was bringen neue digitale Entwicklungen im Sozial- und Pflegebereich? Forschungsergebnisse für die Praxis.

Wien (OTS) - Digitalisierung und technischer Fortschritt schreiten voran und bringen neue Errungenschaften mit sich. Viele neu entwickelte Angebote können im Bereich der Prävention für ein möglichst gesundes Leben im Alter eingesetzt werden. Wer gebrechlich und pflegebedürftig ist oder mit einer Behinderung lebt, kann neue Technologien nutzen um unabhängig, mobil und gut vernetzt zu leben. Intelligente Prothesen, motorisierte Rollstühle, Kommunikation via Sprachsteuerung, Bewegungsmelder, Sturzsensoren, Lichtsteuerungen und Telemedizin sind nur einige der Komponenten, die das Leben im Alltag erleichtern können.

Im Rahmen des Johanniter-Zukunftssymposiums am 19. November 2019 in Innsbruck werden aktuelle Entwicklungen aus der Forschung präsentiert und der Einsatz moderner Technologien in der Praxis diskutiert.

Tiefer Einblick in die Zukunft der Pflege

Namhafte Referenten geben einen tiefen Einblick in die Zukunft der Pflege. Die Johanniter laden Interessierte aus dem Sozial- und Pflegebereich zu einem offenen Austausch mit der Forschung. Zudem gibt es die Möglichkeit, viele der präsentierten zukunftsweisenden Technologien kennenzulernen, auszuprobieren und von den Experten detaillierte Informationen über deren Einsatzmöglichkeiten und praktische Erfahrungen zu erhalten.

Selbstbestimmt leben im Alter

2. Johanniter-Zukunftssymposium
19. November 2019, 9.00 bis 17.00 Uhr
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Die Teilnahme ist kostenfrei! Um Anmeldung wird gebeten unter alexandra.durst@johanniter.at

Für Medienvertreter besteht die Möglichkeit, mit einigen der anwesenden Experten Interviews zu führen. Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an Frau Brigitta Hochfilzer unter pr@brigitta-hochfilzer.at

Nähere Informationen über die Forschungsprojekte und Vortragenden finden Sie auf der Homepage unter www.johanniter.at/symposium.

Fotos für die Medienarbeit finden Sie unter:
www.johanniter.at/fotodownload/aktuell

Rückfragen & Kontakt:

Die Johanniter
Mag. Belinda Schneider
Kommunikation und Marketing
+43 1 470 70 30/5713 oder +43 676/83 112 813
presse@johanniter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001