Sieben Verkehrstote in der vergangenen Woche

338 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 20. Oktober 2019

Wien (OTS) - In der vergangenen Woche starben drei Motorrad-Lenker, ein Pkw-Mitfahrer, ein Lenker einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine, ein Fahrrad-Lenker sowie ein Fußgänger bei Verkehrsunfällen. Am Sonntag, 20. Oktober 2019, kam es im Bezirk Kufstein, Tirol, zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem ein Motorrad-Lenker ums Leben kam. Der 32-Jährige verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad, wobei er auf der feuchten Fahrbahn ins Rutschen kam und mit dem Motorrad auf die Gegenfahrbahn schlitterte. Als er bereits zu Sturz gekommen war, prallte er anschließend noch in einen entgegenkommenden Pkw, wobei er tödliche Verletzungen erlitt. Am Wochenende verunglückten vier Verkehrsteilnehmer tödlich.

Jeweils zwei Menschen kamen in der Vorwoche auf einer Autobahn, einer Bundesstraße und auf einer Landesstraße ums Leben. Einen Verkehrstoten gab es auf einer Gemeindestraße. Drei Verkehrstote mussten in Niederösterreich, zwei in Tirol und jeweils einer in Oberösterreich und in Salzburg beklagt werden.

Vermutliche Hauptunfallursachen waren in je einem Fall ein Fehlverhalten eines Fußgängers, eine Vorrangverletzung, eine nichtangepasste Geschwindigkeit und eine Unachtsamkeit/Ablenkung. Bei drei Unfällen konnte die Ursache bisher nicht geklärt werden. Zwei Verkehrstote waren ausländische Staatsbürger, und ein tödlicher Unfall war ein Alleinunfall.

Vom 1. Jänner bis 20. Oktober 2019 gab es im österreichischen Straßennetz 338 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2018 waren es 340 und 2017 343.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung Kommunikation
Referat Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Otmar Bruckner, BA MA
Verkehrsdienst/Strategische Unfallanalyse
Tel.: +43-0-59133-982503
otmar.bruckner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001