AREA Science Park gründet Allianz mit Toscana Life Sciences

Florenz, Italien (ots/PRNewswire) - AREA Science Park, Italiens führendes Zentrum für wissenschaftliche Forschung, hat eine Kooperationsvereinbarung mit Toscana Life Sciences unterzeichnet, einer renommierten Institution, deren Fachgebiet Life Sciences ist.

AREA und TLS werden bei der fortgeschrittenen Genforschung zusammenarbeiten

Sergio Paoletti, President von AREA, erklärte, dass die neue Vereinbarung einen wichtigen Schritt in Richtung eines landesweiten Systems darstellt und dazu beiträgt, eine kritische Größe im Bereich Genomik und Epigenomik in Italien zu erreichen.

"Diese Partnerschaft mit Toscana Life Sciences wird uns mit Sicherheit ermöglichen, ein exzellentes Netzwerk für nationale Spitzenleistungen aufzubauen, um wichtige wissenschaftliche Ergebnisse zu erzielen und gleichzeitig Wirtschaftswachstum und Entwicklung zu fördern", sagte Paoletti.

In diesem Kontext ist AREA bestrebt, seine wissenschaftliche und technologische Infrastruktur auch für andere nutzbar zu machen. Dazu zählen z.B. die Einrichtung Elettra Sincrotrone - ein internationales multidisziplinäres Forschungszentrum, das auf die Erzeugung von Synchrotronlicht und Freie-Elektronen-Laser und deren Anwendung in den Material- und Biowissenschaften spezialisiert ist - und der kürzlich erworbene Sequencer, der eine schnelle Analyse von DNA und RNA ermöglicht und auch im Bereich der epigenomischen Forschung zum Einsatz kommt.

"Die gemeinsame Nutzung technologischer Infrastrukturen und die Optimierung ihrer Nutzung ist eines der Hauptziele des Systems Argo, ein Industriemodell, das wir in Friuli-Venezia Giulia getestet haben und das inzwischen auf das ganze Land ausgeweitet ist", erläuterte Stefano Casaleggi, Managing Director von AREA.

"Wir bauen in jeder Region Italiens ein Netzwerk von Partnern auf, die in der Lage sind, dieses System mit Mehrwert zu bereichern und spezifische Fähigkeiten einzubringen. In der Region Kampanien haben wir eine Vereinbarung mit der Universität Salerno unterzeichnet, in der Toskana mit Toscana Life Sciences, und es werden noch viele weitere folgen. Dies alles ist Teil eines Innovationssystems, das der Forschung und Wirtschaft in ganz Italien zur Verfügung steht", ergänzte Casaleggi.

Fabrizio Landi, President von Toscana Life Sciences, sagte: "Die mit AREA unterzeichnete Vereinbarung basiert auf dem Austausch von Fähigkeiten und Kenntnissen, die in den jeweiligen Bereichen der Forschung, Ausbildung und Entwicklung erworben werden".

Monica Barni, Vizepräsidentin der Region Toskana, erklärte abschließend: "Dies ist ein klares Beispiel dafür, wie die Synergien zwischen innovativen und exzellenten bestehenden Gegebenheiten für die Gemeinschaft von Nutzen sein können. Ich hoffe, dass die heutige Unterzeichnung der erste Schritt auf dem Weg zu weiteren großen Fortschritten ist".

Area Science Park ist führend bei öffentlich-privaten Partnerschaften, die sich auf die Bereiche Digital Economy, Logistik, künstliche Intelligenz und 5G, Genomik und Epigenomik, Teilchenphysik und Prozessinnovation erstrecken.

Rückfragen & Kontakt:

Francesca Iannelli
+39 338 5368101
francesca.iannelli@areasciencepark.it

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008