Fonds andersART Ausstellung und Dialog

Wien (OTS) - Der Fonds andersART lädt zu Ausstellung und Dialog!

Veranstaltungsort:
Galerie am Schillerplatz

Makartgasse 1
1010 Wien

AUSSTELLUNG: WolfGeorg - Skulpturen und Bilder
Vernissage: Dienstag, 29.10.2019
, 18:30 – 21 Uhr
Zur Ausstellung: Angelica Bäumer, Kunstmanagement und Autorin
Der Künstler ist anwesend.
Besichtigung: 31.10. sowie von 4.11 – 8.11.2019 von 15 – 18 Uhr, Samstag 9.11.2019 von 10 – 13 Uhr

Finissage mit Vorträgen und Diskussion: 8.11.2019, 19 Uhr
Lena Freimüller, Galeristin Klagenfurt – Wien
Ulrike Ostermayer, Galeristin und Organisatorin des oberbayerischen Kunstförderpreises SeelenART

Dialog/Veranstaltungstag
Mittwoch, 30.10.2019, 9 – 17 Uhr

Dieser Tag soll mit Vorträgen und Diskussionen zur wissenschaftlichen Erarbeitung des Themas von Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung – sei es psychischer oder physischer Natur – beitragen. Die Begriffe Außenseiter Kunst sowie Art brut sollen analysiert und auf zeitgemäßem Stand untersucht und diskutiert werden.

  • 9:00 Uhr Kaffee und Kuchen
  • 9:30 Uhr Vortrag und Gespräch
    Christa Fitz Binder, Mutter von WolfGeorg, Erika Lutz, Geschäftsführung Artquer mit dem Künstler WolfGeorg
  • 10:00 Uhr Vortrag Angela Stief, Kuratorin und Kunstpublizistin
    Kaffeepause
  • 11:00 Uhr Vortrag Maria Reitter, Kunstwissenschafterin pre doc
    Mittagsbuffet
  • 13:30 Uhr Vortrag Maria Höger, wissenschaftliche Mitarbeit Verein Gugging
  • 14:30 Uhr Vortrag und Gespräch Florian Reese, Leitung Atelier 10
  • Anschließend Diskussion

Wir freuen uns auf die Vorträge und einen bereichernden Dialog mit dem Publikum!

Fonds andersART
Kunst von Künstlerinnen und Künstlern, die sich jenseits etablierter Formen und Strömungen präsentiert, soll der Fonds andersART in Österreich eine Plattform bieten. Der Zweck des Fonds besteht in der Förderung und Etablierung von Künstlerinnen und Künstlern mit physischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen, die autodidaktisch Kunst schaffen und die nicht in Institutionen, sondern zuhause leben. Die Unterstützung richtet sich auch an deren Familien und Werkstätten.

Zur Umsetzung dieser Initiative werden Ausstellungen und Symposien, sowie die Herausgabe von Katalogen und Büchern organisiert. Der Fonds andersArt wurde von Hans Peter Haselsteiner initiiert und wird weiterhin von ihm unterstützt.

WolfGeorg
wurde 1987 in Feldkirch als Georg Fitz geboren. Der Künstler hat eine starke innere Beziehung zu Wölfen, weshalb er sich auch den Künstlernamen "WolfGeorg" ausgesucht hat.
Georg malt Serien von Hunden und Wölfen seit seiner Schulzeit. Diesem Sujet ist er bis heute treu geblieben. Er malt für sich selbst und zu seinem eigenen Schutz. Deshalb wurden die Tiere immer gefährlicher. Er beweist damit, indem er diese Tiere aushält, wie mutig er ist. Alle Bilder entstehen zuhause, wo er lebt und von seinen Eltern unterstützt wird.
Seit 2008 arbeitet Georg an 2 oder 3 Tagen bei Erika Lutz in der Ateliergemeinschaft ARTquer. Hier hat er die Möglichkeit selbstständig zu arbeiten und doch kompetente Hilfe zu erhalten. Zuerst erstellt er eine Skizze auf Holz und baut und bemalt die Einzelteile, die er dann zu teils großen Holzskulpturen zusammensetzt. Es entstehen neben Hunden und anderen Tieren, auch Gestalten aus der Mythologie (Georg sammelt Bücher über das alte Ägypten) wie Anubis, Zerberosse und Tempelschakale, aber auch Dinosaurier und andere Fabelwesen, oder Weihnachtsengel mit Wolfskopf.
Seit 2007 wird WolfGeorg von Georg Theunissen, Professor für Rehabilitationspädagogik der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg beobachtet und sein Werdegang in diversen Veröffentlichungen beschrieben. (Kunst als Ressource in der Behindertenarbeit, Lebenshilfeverlag Marburg 2013)
www.artquer.at

Rückfragen & Kontakt:

Fonds andersART
Tanja Skorepa
tanja.skorepa@andersart.net
T: +43 664 3005 695
www.andersArt.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002