Großbauer: "Lotte Tobisch war im besten Sinne eine ‚Grand Dame’"

Wien (OTS) - Maria Großbauer, Kultursprecherin der neuen Volkspartei und amtierende Opernball-Organisatorin trauert um die österreichische Schauspielerin und ihre Vorgängerin als langjährige Opernball-Organisatorin Lotte Tobisch, die am heutigen Samstag im Alter von 93 Jahren nach langer Krankheit in Baden bei Wien gestorben ist.

„Lotte Tobisch war über viele Jahrzehnte eine wichtige Persönlichkeit des Wiener Kulturlebens“, so Großbauer. „Ihre Karriere startete blitzartig, als sie noch vor Abschluss ihres Schauspiel-Studiums in Wien kurzfristig als Einspringerin ihr Debüt am Burgtheater gab. Es folgten zahlreiche Engagements an allen Bundestheatern sowie im Fernsehen.“

Großbauer: „Lotte Tobisch war zwar lange vor mir als Opernballorganisatorin für die Wiener Staatsoper tätig - von 1981 bis 1996 - aber viele Neuerungen und Umgestaltungen aus ihrer Ära gibt es bis heute. In ihrer Zeit als Organisatorin des berühmtesten Wiener Balles hat sie beispielsweise das Casino im Schwindfoyer eröffnet (1982), die Bühnenlogen bauen lassen (1986) und die Diskothek im zweiten Souterrain eingeführt (1993). Auch in den von mir gestalteten Bällen war sie immer wieder als Ehrengast bei uns.“

„Die Titulierung „Grand Dame“ war bei Lotte Tobisch jedenfalls sehr zutreffend: Sie war eine intelligente, noble, große Persönlichkeit und eine selbstbewusste Frau, die auch immer klare Worte in der Öffentlichkeit fand und Stellung bezog“, so Maria Großbauer.

Großbauer betont nicht nur Lotte Tobisch’ Einsatz für Kunst- und Kultur, sondern auch ihr soziales Engagement, etwa für den Verein „Künstler helfen Künstlern“, dessen Präsidentin sie war. Sie war außerdem Trägerin zahlreicher Ehrenzeichen und war Autorin mehrerer Bücher.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002