Volkshilfe NÖ: Tag gegen Armut

NiederösterreicherInnen setzen ein Zeichen gegen Kinderarmut

Wiener Neustadt (OTS) - Der 17. Oktober ist der Internationale Tag für die Beseitigung der Armut. Die Volkshilfe rief heuer zum achten Mal den österreichweiten „Tag gegen Armut" aus. Mit vielen Aktionen setzen die Volkshilfe-AktivistInnen ein Zeichen gegen Armut, vor allem gegen Kinderarmut, in Österreich. Ziel ist, eine starke Stimme für soziale Gerechtigkeit zu sein.

Auch in Niederösterreich beteiligten sich fast alle Bezirke und machten die VolkshelferInnen auf die hohe Armut aufmerksam. Immer mehr Menschen können kein gutes Leben mehr führen, weil die gesellschaftlichen Bedingungen ihnen die dafür notwendigen Voraussetzungen vorenthalten. Das betrifft nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche. Die negativen Auswirkungen von Armut auf das Leben der Kinder, sind durch zahlreiche Studien bestätigt. „Arme und armutsgefährdete Kinder haben schlechte Startchancen ins Leben“, erklärt der Präsident der Volkshilfe NÖ Prof. Ewald Sacher, „wir wollen Benachteiligungen beseitigen und Erfolge ermöglichen.“

„Wir setzen uns für ein gelingendes Leben für alle Menschen ein“, fordert Geschäftsführer Mag.(FH) Gregor Tomschizek, „wir wollen als Volkshilfe auch eine starke Stimme für soziale Gerechtigkeit sein.“

Straßenaktionen und Benefizkonzert in Niederösterreich

Die FunktionärInnen der Bezirksvereine der Volkshilfe NÖ organisierten am 17. Oktober Straßenaktionen in fast ganz Niederösterreich. Es wurden Menschen über das Thema Kinderarmut informiert und Spenden gesammelt. In der Marchfeldhalle in Angern findet am 19. Oktober ein Benefizkonzert mit Jimmy Schlager statt.

Alle Aktionen finden Sie auf: www.noe-volkshilfe.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Niederösterreich / SERVICE MENSCH GmbH
Beatrix Dunkl
02622 / 82200-6920
beatrix.dunkl@noe-volkshilfe.at
http://www.noe-volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMV0001