Kapsch präsentiert komplettes Portfolio an neuesten integrierten Mobilitätslösungen für Smart Citys auf dem ITS World Congress.

Wien/Singapur (OTS) - Die Smart Citys der Zukunft benötigen innovative Systeme, die auf multimodale Netzwerkanalyse und die sich verändernden Bedürfnisse der Endnutzer ausgerichtet sind und gleichzeitig die Kooperation mit den Behörden verbessern. Vom 21. bis zum 25. Oktober stellen Experten von Kapsch am Messestand 359 ihre neuesten innovativen Mobilitätslösungen vor.

Die jüngsten Trends in Sachen Stadtentwicklung, Staubewältigung und Verkehrsverlagerung stellen den Verkehrsbereich vor große Herausforderungen. Städte müssen intelligentere Lösungen für den Transport von Menschen und Gütern entwickeln – Lösungen, die eine verbesserte Benutzererfahrung bieten. Die Technologien, die es dazu braucht, sind längst verfügbar. Intelligente Geräte gehören heute zum Alltag und machen Informationen per Tastendruck abrufbar: Aus Sicht des Einzelnen sind diese Lösungen nahtlos und einfach anzuwenden. Damit jedoch Dienstleister die Erwartungen von Reisenden besser erfassen und erfüllen können, bedarf es ausgereifter unterstützender Technologien.

Innovation macht die Herausforderungen von heute zu den Chancen von morgen
Entscheidend für den Erfolg sind Partnerschaften mit Dienstleistern, die Fachwissen, Reife und ein breites Spektrum an Angeboten für Mobilitätsmanagementfunktionen auf Autobahnen und in Städten, Mautsysteme, V2X, MaaS und ein multimodales Backoffice mitbringen. Kapsch wird daher sein komplettes Portfolio an neuesten integrierten Mobilitätslösungen in realistischen Szenarien vorstellen und seine Vision der urbanen Mobilität der Zukunft präsentieren – eine Vision, welche die Bereitstellung von Innovation in Form von intelligenten Lösungen, die Zusammenarbeit mit den Behörden und eine ausgewogene Verteilung der Nachfrage auf alle Verkehrsträger im Fokus hat.

Smart Partnerships für die Entwicklung von Smart Citys
Im Rahmen des erklärten Ziels von Kapsch, das Potenzial seiner integrierten Mobilitätslösungen voll auszuschöpfen, hat Kapsch TrafficCom Australia mit der Universität Melbourne eine Absichtserklärung unterzeichnet: Innerhalb der AIMES-Umgebung (Australian Integrated Multimodal EcoSystem) soll ein „Mobility Hub“ entstehen – ein weltweit erstes lebendiges Labor auf den Straßen von Melbourne, um hochintegrierte Verkehrstechnologien zu testen, die zu mehr Sicherheit, Sauberkeit und Nachhaltigkeit im städtischen Verkehr beitragen sollen. Das Projekt wird auf dem ITS World Congress erstmals im Detail vorgestellt.

Vorträge von Experten am Messestand 359:
> Soren Tellegen, Executive Vice President Asia-Pacific: „Intelligente Verkehrssysteme im asiatisch-pazifischen Raum – Die Zukunftsvision von Kapsch“. Für den Aufbau einer nachhaltigen urbanen Mobilität bedarf es intelligenter, leistungsstarker Lösungen und des Zusammenwirkens verschiedener Behörden. In dieser Session erfahren Sie, wie Kapsch dazu beitragen kann, dass aus den Herausforderungen von heute die Chancen von morgen werden.
Dienstag, 22. Oktober, 10–10.15 Uhr
> Rohan Fernando, Vice President Sales Asia-Pacific: „Unsere Smart Partnerships – Erfolgsgeschichten in Asien“. Wir sind der Überzeugung, dass smarte Partnerschaften zu nachhaltigen Lösungen und herausragender Benutzererfahrung führen. In dieser Session erfahren Sie mehr darüber, wie wir unseren Partnern besten Nutzen bieten und zusammen ein neues Zeitalter der intelligenten urbanen Mobilität einläuten.
Dienstag, 22. Oktober, 14–14.15 Uhr
> David Bolt, Vice President Solution Consulting Asia-Pacific: „Der digitale Wandel von Kapsch im Mobilitätsmanagement“. Es ist unsere Mission, Verkehrsteilnehmer mit intelligenten Mobilitätslösungen zu unterstützen, damit sie ihr Ziel bequem, sicher, pünktlich und so umweltschonend wie möglich erreichen. In dieser Session erfahren Sie mehr über unsere innovativen Tools.
Dienstag, 22. Oktober, 15–15.15 Uhr
> David Bolt, Vice President Solution Consulting Asia-Pacific, und Prof. Majid Sarvi, Universität Melbourne: „AIMES – Australian Integrated Multimodal EcoSystem“. In dieser Session präsentieren Kapsch und die Universität Melbourne, wie Industrie und Wissenschaft gemeinsam die Zukunft des intelligenten Verkehrs gestalten können.
Mittwoch, 23. Oktober, 10–10.15 Uhr

Kapsch-Experten stellen sich wichtigen Fragen zur intelligenten Mobilität und zu den Städten der Zukunft:
> Anto Komarica, Vice President Product Management Solution Center Tolling: Fragen zu Mautsystemlösungen und zugehörigen Produkten
Mittwoch, 23. Oktober, 14–16 Uhr; Donnerstag, 24. Oktober, 14–16 Uhr
> Tracy Bumpers, Executive Vice President Solution Center Traffic: Fragen zu Verkehrsmanagement (Städte, Autobahnen) und zu V2X/vernetzten Fahrzeugen
Dienstag, 22. Oktober, 10–12 Uhr; Mittwoch, 23. Oktober, 10–12 Uhr
> Michael Kieslinger, Managing Director Fluidtime Data Services GmbH: Fragen zu Integrated Mobility Services und Mobility-as-a-Service
Donnerstag, 24. Oktober, 10–12 Uhr; Freitag, 25. Oktober, 11–13 Uhr
> Soren Tellegen, Executive Vice President Asia-Pacific: Fragen zur Vision von Kapsch für die Zukunft von intelligenten Verkehrssystemen im asiatisch-pazifischen Raum
Dienstag, 22. Oktober, 10.30–12.30 Uhr; Donnerstag, 24. Oktober, 10–12 Uhr
> David Bolt, Vice President Solution Consulting Asia-Pacific: Fragen zum digitalen Wandel von Kapsch im Mobilitätsmanagement
Dienstag, 22. Oktober, 15.30–17.30 Uhr; Mittwoch, 23. Oktober, 14.30–16.30 Uhr

Bei Interesse können Sie auf Wunsch gerne auch ein persönliches Gespräch vereinbaren.
Bitte wenden Sie sich dazu an
Gosia Marczuk – Gosia.Marczuk@kapsch.net – +61 436 680 471

Rückfragen & Kontakt:

Kapsch AG
Carolin Treichl
Executive Vice President Marketing & Communications
+43 50 811 1710
carolin.treichl@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001