Queer Dance im Gemeindebau: Vereinsgründung und Pläne für neue Veranstaltungen

Nach der offiziellen Gründung als Verein ist Ausweitung über Simmering hinaus in andere Bezirke angedacht

Wien (OTS) - Entstanden aus einer Initiative zur Kommunikation im Simmeringer Grätzl und zum Abbau von Schranken beim Miteinander wurde nun der unabhängige Verein „Queer Dance im Gemeindebau“ gegründet. Mit der Eintragung in das Vereinsregister, der Festlegung von Statuten und dem Vorstand ist der Verein zum 5. Oktober 2019 offiziell tätig.

Als Vorsitzende fungiert Karin Erhart mit der Unterstützung durch die stellvertretende Vorsitzende Isabella Willrader und Schriftführer Mag. Berthold Heber.

In den Statuten des Vereins wurde auch der Zweck dargelegt: Zweck des Vereins, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, ist die Organisation von LGBTIQ-Tanzevents im Gemeindebau.

Die Vereinsvorsitzende Karin Erhart freut sich über die Erledigung der formalen Voraussetzungen zur Vereinsgründung und plant die nächsten Veranstaltungen: „Durch die ersten vier Tanz-Events konnten wir schon eine gewisse Bekanntheit unseres Anliegens erreichen. Waren wir bisher in Simmering unterwegs, erreichen uns mittlerweile Anfragen nach Queer Dance im Gemeindebau auch in anderen Bezirken.“

Stolz ist Vorsitzende Karin Erhart auf die bestehenden Kooperationen des Vereins mit dem Ampelpärchen.Rocks-Shop, dem Designlabel Fabulously Flamingocorn, dem Frauentanzclub Resisdanse, dem Sänger Stefan „Elvis“ Janka und der Künstlerin Jessica Bannister-Pearce.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es rund um ein schon geplantes Highlight des Vereins – am 15. Februar 2020 hätte im Simmeringer Schloss Neugebäude die erste Queer Night mit einem Ball stattfinden sollen. Dieser wurde allerdings seitens des Schloss Neugebäude abgesagt, da die erforderliche Genehmigung der Stadt Wien als Location für Bälle fehle.

Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und so sind wir zuversichtlich, dass die Stadt Wien dem Schloss Neugebäude die Genehmigung zur Ball-Location erteilt und wir den ersten Queer Ball im Schloss veranstalten können“, zeigt sich Karin Erhart optimistisch.

Über Queer Dance im Gemeindebau

Der Verein Queer Dance im Gemeindebau will die Menschen in Simmering - über alle Generationen und über alle politischen, kulturellen und ethnischen Grenzen hinweg - zusammenbringen und damit unsichtbare Schranken im Miteinander abbauen.

Queer Dance im Gemeindebau wurde als Tanzveranstaltung konzipiert, die das Thema LGBTIQ in die Außenbezirke und damit neues Leben in den Gemeindebau bringt, und eine unglaublich positive Dynamik von Toleranz, Sichtbarkeit, Stolz und Freude auslöst und auch erlebt.

https://www.facebook.com/QueerDanceImGemeindebau/

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Ortrun Gauper
Zentrum für Strategische Kommunikation
T: +43 1 934 66 40 400
E: o.gauper@aggurat.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZSK0001