„Nix übrig für Verschwendung“: SANA Catering und Haus der Barmherzigkeit unterstützen Aktionswoche

SANA Catering und das Haus der Barmherzigkeit unterstützen als Partner von United Against Waste die Bewusstseinskampagne für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln.

Wien (OTS) - In der österreichischen Gemeinschaftsverpflegung – dazu zählen Betriebsrestaurants, Krankenhäuser und Pflegeheime – macht der entsorgte Lebensmittelabfall rund 22 Prozent der ausgegebenen Essensmenge aus. Das entspricht österreichweit 61.000 Tonnen Lebensmittelabfällen pro Jahr oder dem Gewicht von 2.350 voll beladenen Müllsammelfahrzeugen. Genau diesen vermeidbaren Lebensmittelabfällen hat die Initiative United Against Waste den Kampf angesagt. Seit 2014 ist auch SANA Catering, ein Unternehmen des Haus der Barmherzigkeit, Partner der Initiative und setzt sich seither mit unterschiedlichen Maßnahmen für die Reduzierung von Lebensmittelabfällen ein.

Küchenabfälle im Haus der Barmherzigkeit halbiert

Peter Zillner, Geschäftsführer von SANA Catering, hat sich in den letzten Jahren intensiv Strategien zur Lebensmittelabfallreduktion gewidmet: „In Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen spielt eine angepasste Portionsgröße eine wichtige Rolle. Daher bieten wir bei unseren Menüs immer mehrere unterschiedliche Portionsgrößen an. Die Speisen werden auch nicht vorportioniert, sondern direkt Vorort angerichtet, um bestmöglich auf die Wünsche unserer Kundinnen und Kunden eingehen zu können und den Tellerrücklauf zu minimieren“, so Zillner. Entscheidend sei auch eine gute Kommunikation zwischen Station und Küche, so Zillner weiter: „75 bis 80 % aller Speisen werden bei uns, v.a. durch das Pflegepersonal auf den Stationen, vorbestellt. Das hilft uns, bedarfsgerecht zu produzieren“. Und die gesetzten Maßnahmen zeigen bereits Wirkung: So gibt es mittlerweile im Haus der Barmherzigkeit um die Hälfte weniger Küchenabfälle.

Aktionswoche für weniger Lebensmittelabfall

Als Partner der Initiative United Against Waste beteiligt sich SANA Catering gemeinsam mit 150 Großküchen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betriebsrestaurants aus ganz Österreich an der Aktionswoche rund um den Welternährungstag am 16. Oktober. Von 14. bis 20. Oktober setzen die teilnehmenden Großküchen dabei unter dem Motto „Nix übrig für Verschwendung“ ein Zeichen für weniger Lebensmittelabfall.

SANA Catering

Sana Catering GmbH ist ein Unternehmen des gemeinnützigen Haus der Barmherzigkeit. Mit Küchen in der Seeböckgasse und Tokiostraße in Wien sowie in Kirchstetten und Wiener Neustadt in Niederösterreich versorgt SANA Catering neben Einrichtungen des Haus der Barmherzigkeit, verschiedene Gesundheitseinrichtungen, Betriebskantinen, Kindergärten und Schulen. Darüber hinaus bietet SANA Catering Privat- und Firmenkunden maßgeschneiderte Caterings für Veranstaltungen und andere Events. Die Speisen werden dabei nach strengen gesetzlichen Vorgaben gekocht und zubereitet. Seit 2007 sind alle SANA Großküchen und Cafés nach dem Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2000 ausgezeichnet.

Die „Haus der Barmherzigkeit“-Gruppe

Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet schwer pflegebedürftigen Menschen Langzeitbetreuung mit Lebensqualität. In sieben Pflegekrankenhäusern und -heimen in Wien und Niederösterreich betreuen wir laufend rund 1200 geriatrische BewohnerInnen. In unseren 15 Wohngemeinschaften und fünf Basalen Tageszentren begleiten wir rund 400 jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben bestmöglicher Pflege und medizinischer Versorgung legen wir besonderen Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag.

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Barmherzigkeit
Mag. Claudia Sebunk
Kommunikation
+43/1/401 99-1363
claudia.sebunk@hb.at
www.hb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDB0001