Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Klavier zu sechs Händen in Baden bis zum Märchen für Rohrau

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Mittwoch, 16. Oktober, bestreiten Franz Wagner und Freunde ab 19.30 Uhr im Haus der Kunst in Baden das Konzert „Klavier zu 2, zu 4 und zu 6 Händen..." mit Musik der Wiener Klassik, der Romantik und des 20. Jahrhunderts. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail willkommen@beethovenhaus-baden.at.

Am Donnerstag, 17. Oktober, gestalten Chor und Orchester der Kirchenmusik St. Augustin gemeinsam mit dem Chorus Viennensis, dem Männerchor der ehemaligen Wiener Sängerknaben, der Choralschola der Hofburgkapelle Wien und einem Solistenensemble in der Stiftskirche Klosterneuburg ein Benefizkonzert zugunsten der Concordia-Sozialprojekte. Ab 19 Uhr sind dabei Wolfgang Amadeus Mozarts „Vesperae solennes de Confessore“ sowie Joseph Haydns „Missa in angustiis“, die „Nelson Messe“, zu hören. Nähere Informationen und Karten unter 02243/411-212 und e-mail tours@stift-klosterneuburg.at.

Beatboxing von und mit dem Beat Poetry Club steht am Donnerstag, 17. Oktober, ab 19.30 Uhr unter dem Titel „We Talked All Night“ im Haus der Regionen in Krems/Stein auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail ticket@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 17. Oktober, spielt die Vienna Clarinet Connection ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten unter dem Motto „Mozart & More“ Werke u. a. von Wolfgang Amadeus Mozart, Darius Milhaud, George Gershwin, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Kornberger und Mike Curtis. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Im Cinema Paradiso St. Pölten wiederum stellt Avec am Donnerstag, 17. Oktober, ab 20.30 Uhr ihr neues Album „Heaven/Hell“ vor. Im Cinema Paradiso Baden hingegen bringen die „Scottish Colours“ am Dienstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr mit dem schottischen Quartett Tannara sowie dem kanadischen Trio Colin Gran, Rowen Gallant und Jesse Periard aus Cape Breton zwei Konzerte an einem Abend. Nähere Informationen und Karten für St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten bzw. Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Am Freitag, 18. Oktober, bringt das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Ruth Reinhardt ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden Jacques Offenbachs Ouvertüre zur Oper „Les Fées du Rhin", das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 cis-moll op. 55 von Ferdinand Ries sowie Antonín Dvořáks Symphonie Nr. 5 F-Dur op. 76 zur Aufführung; Solistin ist Alexandra Dariescu am Klavier. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und www.tonkuenstler.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten präsentieren Willi Resetarits und der Stubnblues am Freitag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr zwei neue Alben:
„Spuren“ mit ausgewählten Liedern aus allen Epochen sowie „artmann“ mit Liedern nach Texten von H.C. Artmann. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080 600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Das VAZ St. Pölten hingegen lädt am Freitag, 18. Oktober, zu „Insieme - Die italienische Nacht“, bei der Christian Deix, Monika Ballwein, Erik Arno und René Velazquez ab 19.30 Uhr „Ti amo“, „Azzuro“, „Ciao amici ciao“, „Volare“, „Adesso tu“, „Laura non c‘e“ etc. erklingen lassen. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Im Truckerhaus in Gutenbrunn kombiniert die aus Linz stammende Saxophonistin und Komponistin Edith Lettner mit ihrer Formation Edith Lettner’s Freemotion am Freitag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr Jazz mit afrikanischer Musik und den Klängen des Mittleren Ostens. Nähere Informationen und Karten unter 0664/372 89 12, e-mail info@truckerhaus.at und www.truckerhaus.at.

Die Academia Allegro Vivo unter der Leitung von Vahid Khadem-Missagh ist am Freitag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr und am Samstag, 19. Oktober, ab 16.30 Uhr mit zwei Konzerten zu Gast in Schloss Laxenburg. Auf dem Programm stehen dabei „Orawa“ von Wojciech Kilar, das Konzert für Violine, Klavier und Orchester in d-moll von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie „Der Tod und das Mädchen“ von Franz Schubert in der Orchesterfassung von Gustav Mahler; Solist ist Christopher Hinterhuber am Klavier. Für junge Konzertbesucher gibt es überdies am Freitag, 18. Oktober, ab 11 Uhr die musikalische Geschichte „Der glückliche Felix“. Nähere Informationen und Karten bei „Allegro Vivo“ unter 02982/4319, e-mail tickets@allegro-vivo.at und www.allegro-vivo.at bzw. www.laxenburg.at.

Im Theater am Steg in Baden tritt am Freitag, 18. Oktober, die Pop-Band Gentle Glow auf, am Samstag, 19. Oktober, folgt die Pop-Rock-Band Evon Rose. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail willkommen@beethovenhaus-baden.at.

Am Samstag, 19. Oktober, einen Tag nach dem Konzert in Baden, ist das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Ruth Reinhardt mit Jacques Offenbachs Ouvertüre zur Oper „Les Fées du Rhin", das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 cis-moll op. 55 von Ferdinand Ries sowie Antonín Dvořáks Symphonie Nr. 5 F-Dur op. 76 auch zu Gast im Schloss Grafenegg. Das Konzert mit der Pianistin Alexandra Dariescu beginnt um 18.30 Uhr im Auditorium. Nähere Informationen und Karten unter 01/5868383, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und www.tonkuenstler.at.

Ebenfalls am Samstag, 19. Oktober, spielt das Kammerorchester Scheibbs unter Judith McGregor ab 19 Uhr im Kolomanisaal von Stift Melk Musik von Edvard Grieg („Aus Holbergs Zeit“ op. 40), Wolfgang Amadeus Mozart (Rezitativ und Arie „A questo seno deh vieni“ KV 374 und „Se tutti i mali miei“ KV 83), Arvo Pärt („Fratres“ für Streichorchester und Schlagzeug) sowie Joseph Haydn (Symphonie in D-Dur Hob I:104); Solistin ist die Sopranistin Anita Giovanna Rosati. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Am Samstag, 19. Oktober, präsentiert auch die Formation Safer Six ab 19.30 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt unter dem Titel „zwanz’g“ musikalische Highlights aus zwanzig Jahren Safer Six. Nähere Informationen unter 02622/373-902 und e-mail stadttheater@wiener-neustadt.at; Karten beim Info-Point im Alten Rathaus unter 02622/373-311.

Die 4. „Zwettler Wiazhausspielerei“ präsentiert am Samstag, 19. Oktober, ab 11 Uhr u. a. das Grenzlandduo, Willi live, die Waldviertler Kirtagsmusik, den Comedian 3Xang, Crisko und Alf live. Nähere Informationen und das detaillierte Programm bei der Stadtgemeinde Zwettl unter 02822/503-0 und www.zwettl.gv.at.

Im Rahmen der 35. „Eggenburger Kulturwochen“ sind am Samstag, 19. Oktober, ab 19 Uhr und am Sonntag, 20. Oktober, ab 17 Uhr im Lindenhofsaal in Eggenburg Die drei Eggenburger Tenöre – Andreas Weiser, Klaus Dachsberger und Ferdinand Kickinger gemeinsam mit der Sopranistin Elke Salomon – mit ihrem neuen Programm „Eine wahre Enttäuschung" zu hören. Nähere Informationen und Karten bei der Tourismus-Information Eggenburg unter 02984/3400 und e-mail tourismusinfo@eggenburg.at.

„From Vienna to Liverpool“ führt eine von den Beatles angeregte musikalische Reise des Janoska Ensembles im Rahmen des „Klangraums im Herbst“ am Sonntag, 20. Oktober, ab 18 Uhr im Kristallsaal des Schlosses Rothschild in Waidhofen an der Ybbs. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255, e-mail tourismus@waidhofen.at und www.klangraumimherbst.at.

Das Altenberg Trio Wien und Amiram Ganz gestalten am Sonntag, 20. Oktober, ab 11 Uhr im Festsaal des Schlosses Weinzierl eine Konzertmatinée mit Franz Schuberts Sonate a-moll für Violine und Klavier D 385, Erich Wolfgang Korngolds Klaviertrio D-Dur op. 1 und Joseph Haydns Klaviertrio G-Dur Hob. XV:25. Nähere Informationen und Karten unter 0664/1021198 und e-mail office@musikfest-weinzierl.at.

Im Rathaussaal von Weitra wird im Rahmen von „recreate" am Sonntag, 20. Oktober, ab 17 Uhr die Reihe „KlavierArt“ fortgesetzt, mit der Florian Krumpöck alle vollendeten Sonaten von Franz Schubert zu Gehör bringt. Diesmal erklingen die Sonaten Es-Dur D 668, a-moll D 784 sowie D-Dur D 850 („Gasteiner Sonate“). Nähere Informationen und Karten unter 02812/55 18, e-mail office@recreate.at und www.recreate.at.

Mit den „Mödinger Tänzen“ und dem Septett Es-Dur op. 20 steht hingegen im Theresiensaal in Mödling am Sonntag, 20. Oktober, ab 17 Uhr Ludwig van Beethoven im Mittelpunkt. Es spielt die Capella Academica, Solist ist Robert Neumann an der Violine. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Infoservice Mödling unter 02236/400-125 und e-mail info.service@moedling.at.

In der Frauenkirche Baden singt der Frauenchor Il Canto aus Novosibirsk unter der Leitung von Evgenia Alieva im Rahmen des Chorwettbewerbes „Ave verum“ am Sonntag, 20. Oktober, ab 18 Uhr unter dem Motto „Chor der Engel" Werke von Wolfgang Ziegler, Herwig Reiter, Evgenia Alieva, Pavel Chesnokov, Michail Glinka, Alexander Gretschaninow, Franz Liszt u. a. sowie russische Volkslieder. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen unter 0650/5312280, e-mail aveverum.baden@gmail.com und www.aveverum.at.

Unter dem Motto „Frische Chöre“ wiederum steht das Herbstkonzert der Chorszene Niederösterreich am Sonntag, 20. Oktober, ab 16 Uhr im Klangraum Krems Minoritenkirche. Gestaltet wird der Nachmittag vom Landesjugendchor für Niederösterreich, dem Projektchor des BORG St. Pölten, dem Kammerchor des BORG Wiener Neustadt, dem Jugendchor Stimmlicht Gänserndorf, dem Vokalensemble Canta diem des BG/BRG Perchtoldsdorf und dem Chor der Musikschule Retzer Land. Karten unter www.oeticket.com; nähere Informationen unter 02732/85015, e-mail chorszene@volkskulturnoe.at und www.chorszenenoe.at.

Im Schloss Fischau bestreiten am Sonntag, 20. Oktober, zunächst Andreas Hirsch und Karl Macourek ab 11 Uhr die Matinée „irgendwo auf der Welt...", ehe ab 19.30 Uhr TheKUHTrio aufspielt. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Fischau unter 02639/2324, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Schließlich bestreiten Esther Planton, Veronika Prünster und Tatjana Wurzer am Sonntag, 20., und Samstag, 26. Oktober, jeweils ab 14 Uhr im Haydn-Geburtshaus in Rohrau das Familienkonzert „Ein Märchen für Rohrau“ mit Werken von Joseph und Michael Haydn. Nähere Informationen und Karten bei der Haydnregion Niederösterreich unter 02164/22 68, e-mail service@haydnregion-noe.at und www.haydnregion-noe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004