Verfahren gegen Bürgermeister Klaus Luger und alle Beschuldigten eingestellt

Verjährung von Strafakten im Linzer Magistrat

Linz (OTS) - Die Stadt Linz teilt mit, dass mit Schreiben der Zentralen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption (WKStA) vom 9. Oktober 2019 informiert wurde, dass die Verfahren gegen alle Beschuldigten des Magistrates, allen voran Bürgermeister Klaus Luger, eingestellt wurden.

Die Stadt Linz bedauert nach wie vor, dass aufgrund der Nichterledigung von Strafakten Verjährungen eingetreten sind, so Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, die in dieser Causa stellvertretend die Amtsgeschäfte führt. „Aus der Einstellung des Verfahrens ist abzuleiten, dass sich weder der Bürgermeister noch die MitarbeiterInnen des Magistrates strafrechtliche Verfehlungen zuschulden kommen ließen“, betont Hörzing.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Beate Gotthartsleitner +43(0)732/7070/2028
E-Mail: beate.gotthartsleitner@mag.linz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LNZ0001