Erinnerung: PK „ÖÄK-Spitalsärztebefragung: Arbeiten am Limit“, morgen, 10:00 Uhr

Spitalsärzte in Österreich leiden unter Personalknappheit und Gewalt, zudem gibt es nicht genug Dokumentationsassistenten zur Entlastung, damit mehr Zeit für die Patientenbetreuung bleibt.

Wien (OTS) - Es ist nicht die Freude an ihrem Beruf, die fehlt, vielmehr sind es die Rahmenbedingungen: Spitalsärzte in Österreich sehen sich zunehmend mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Ihre Arbeitssituation ist in vielen Bereichen angesichts mangelnder Ressourcen höchst kritisch. Das ist das Ergebnis einer aktuellen IMAS-Umfrage unter Spitalsärzten, die im Auftrag der Österreichischen Ärztekammer durchgeführt wurde.

Die Bundeskurie Angestellte Ärzte der ÖÄK lädt zur Präsentation der Ergebnisse der aktuellen Spitalsärztebefragung im Rahmen einer Pressekonferenz ein.

ÖÄK-Spitalsärztebefragung: Arbeiten am Limit

Teilnehmer:

Dr. Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und
Obmann Bundeskurie angestellte Ärzte

DDr. Paul Eiselsberg, Senior Research Director, IMAS International

Datum: 15.10.2019, 10:00 - 11:30 Uhr

Ort:
Österreichische Ärztekammer Veranstaltungszentrum, 1.
Stock, Saal 3 – Gabriele Possanner, Parkplätze
sind in der Garage der Ärztekammer, 1010 Wien,
Weihburggasse 10-12, reserviert (bitte unbedingt
Aviso an die Pressestelle der Ärztekammer für
Wien, Tel.: 515 01/1223 DW).
Weihburggasse 10-12, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Ärztekammer
Mag. Sophie Niedenzu, MSc
Öffentlichkeitsarbeit
01/51406/3316
s.niedenzu@aerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001