Aviso 16.10.: Bilden Wir. Wien – Offene Gespräche über unsere Gesellschaft

Lesen – denken – mitreden

Wien (OTS) - Die zweite von insgesamt sieben Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe „Bilden Wir. Wien - Offene Gespräche über unsere Gesellschaft“ bringt Informationen über das Erkennen von "Fake News" und Manipulationen. Massenmedien und Social-Media-Kanäle können Nachrichten besser und schneller verbreiten. Das öffnet auch die Kanäle für Falschnachrichten, Manipulation und Dirty Campaigning, die so vielfach unkontrolliert ihre Zielgruppe finden. In einem persönlichen Austausch stellt die Medienpädagogin und Journalistin, Mag.a Verena Resch, das Hinterfragen von Gelesenem, Gesehenem und Gehörtem ins Zentrum.
Mittwoch, 16. Oktober 2019, 17:00 - 21:00
Club Stephansplatz 4, Stephansplatz 4, 1010 Wien
Anmeldung: anmeldung@bildungswerk.at oder 01-51552 - 3320

Veranstaltungsreihe "Bilden Wir. Wien - Offene Gespräche über unsere Gesellschaft"

Die Veranstaltungsreihe mit insgesamt sieben Modulen präsentieren die VHS GmbH, das Katholische Bildungswerk und das Albert Schweitzer Haus Forum gemeinsam. Dabei stellen die Veranstalter im Rahmen von sieben Veranstaltungen verschiedene Lernorte und Lernformate vor und laden ein, die große Bedeutung gesellschaftspolitischer Bildung abseits der Tagespolitik zu reflektieren. "Eine selbstbewusste demokratieverbundene Bevölkerung braucht auch Angebote des lebensbegleitenden Lernens außerhalb des beruflichen Kontextes", betont Daniela Piegler von der Stadt Wien – Bildung und Jugend. Mit diesen Veranstaltungen könne die Vielfalt in der allgemeinen, gesellschaftspolitischen Erwachsenenbildung gelebt und auch präsentiert werden.

Kommende Veranstaltung:
Utopie oder bald Wirklichkeit?
Gesellschaftspolitische Ansätze in Science-Fiction
Vortrag mit Film-/Textausschnitten und Diskussion
Mittwoch, 20. November 2019, 17:00 - 20:00
VHS Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien
Anmeldung: info@vhs.at, 01/891 74 106 000

Weitere Informationen:
www.bildenwir.wien.at

Utopie oder bald Wirklichkeit?

Datum: 20.11.2019, 17:00 - 20:00 Uhr

Ort: VHS-Urania
Uraniastraße 1, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Eveline Neumeyer
Stadt Wien – Bildung und Jugend
01 4000 84348
eveline.neumeyer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012