(Korrektur) Grüne gratulieren Peter Handke sehr herzlich zum Literaturnobelpreis 2019

Blimlinger: Es sind Menschen wie Handke, denen wir zu danken haben

Wien (OTS) - OTS0200 wurde korrigiert, bitte diese Fassung verwenden.

Die Grünen freuen sich, dass der große österreichische Dichter, Denker und politische Akteur heute mit dem Literaturnobelpreis 2019 ausgezeichnet worden ist und gratulieren sehr herzlich. Čestitamo zelo toplo! Gemeinsam mit Elfriede Jelinek, die den Preis 2014 erhielt, zählen Handkes Werke zur Weltliteratur - übersetzt in zahlreiche Sprachen, seine Dramen gespielt auf den Bühnen der Welt, geachtet und umstritten, immer leise und doch laut in seiner Dichtkunst und seinen Positionen. Es sind Menschen wie Peter Handke, denen wir in Österreich zu danken haben.

In seinem umfangreichen und vielfältigen Werk, ist es die Sprache die mit einer äußerst Präzision oft das anscheinend unbeschreibbare, unerzählbare, dass den Leser und die Leserin einnimmt und nicht mehr loslässt, ja dazu führt, dass man es bedauert, dass diese Buch nun schon wieder zu Ende ist. "Alleine die Beschreibung, wie ein altes, überfälliges Wahlplakat in der Salzach schwimmt und sich dort langsam auflöst, zeigt die Eindringlichkeit der Erzählung, der man immer weiter folgen möchte", erklärt Eva Blimlinger, designierte Nationalratsabgeordnete der Grünen, die eine leidenschaftliche Handke-Leserin ist, die im Journal 'Das Gewicht der Welt' (November 1975 – März 1977) eine immerwährende Begleiterin hat.

Schon vor vielen Jahren hat Peter Handke seinen Wohnsitz nach Frankreich verlegt, war und ist sein Verhältnis zu Österreich und insbesondere zu Kärnten doch kein einfaches. Zwar würgt er nicht mehr an dem Fetten was Österreich ist, doch ein Wohlbefinden gibt es hier immer noch nicht. Auch wenn man nicht alle politischen Haltungen und Meinungen mit Peter Handke teilt insbesondere im Zusammenhang mit den Jugoslawienkriegen, so ändert dies nichts an seiner Dichtkunst und seinem Engagement für insbesondere die Kärntner Slowen_innen. Er hat sich immer wieder bemüht Arbeiten wie zum Beispiel jene von Florian Lipus vom Slowenischen ins Deutsche zu übersetzen um diesen Autoren eine breitere Leserschaft zu ermöglichen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Thomas Hohenberger
0680 2455256
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004