ORF III am Freitag: Filmdoppel mit Tobias Moretti in „Mord auf Rezept“ und Götz George in „Solo für Klarinette“

Außerdem: „Vier Frauen und ein Todesfall: Mundtot“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information zeigt am Freitag, dem 11. Oktober 2019, ab 20.15 Uhr zwei hochkarätig besetzte Spielfilme: Den Anfang macht „Mord auf Rezept“ (20.15 Uhr) von Isabel Kleefeld aus dem Jahr 2006. Luis Kramar (Tobias Moretti) erwacht nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus – ohne Erinnerung und Papiere. Dort wird er gegen seinen Willen von der Ärztin Dr. Katharina Trapp (Ulrike Krumbiegel) mit Medikamenten ruhiggestellt, ehe ihm die Flucht gelingt. Doch das ist nicht die einzig seltsame Begebenheit:
Der ehemalige Krankenpfleger Noah Becker (Wotan Wilke Möhring) dürfte offenbar vor dem Unfall von Kramar verfolgt worden sein.

Anschließend steht Nico Hofmanns Psychodrama „Solo für Klarinette“ (21.50 Uhr) aus dem Jahr 1997 auf dem Programm. Von seiner Ehe und der Krankheit seines Sohnes zermürbt, scheint Kommissar Bernie Kominka (Götz George) am Leben selbst gescheitert zu sein. Als er Anna Weller (Corinna Harfouch) begegnet, verfällt Kominka sofort der Faszination der geheimnisvollen Frau. Obwohl er sie des grausamen Mordes an einem Mann verdächtigt, riskiert er für einen Funken Hoffnung und neuen Lebensmut Herz und Karriere.

Zum Abschluss warten Erpressung, Eifersucht und eine unglückliche Liebe in der „Vier Frauen und ein Todesfall“-Episode „Mundtot“ (23.25 Uhr). Der stellvertretende Postenkommandant Paulmichl (Raimund Wallisch) wird angeschossen auf der Wache aufgefunden. Er überlebt, liegt allerdings im Koma und kann zur Erhellung der näheren Umstände nichts beitragen. Der Besuch der internen Ermittler aus Wien sorgt für einige Unruhe im Dorf, doch nur den vier Frauen gelingt es schließlich, die wahren Hintergründe dieses Falles aufzudecken.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013