Neue Staffel „Reiseckers Reisen“ ab 22. Oktober in Österreich, Südtirol und Kroatien unterwegs

Zehn neue Episoden in „DIE.NACHT“, dienstags, ab ca. 23.05 Uhr in ORF 1

Wien (OTS) - Die Brillenkamera ist geputzt, der Bus vollgetankt und Michael Reisecker bereit für neue Abenteuer: Ab 22. Oktober 2019 – immer dienstags im Rahmen von „DIE.NACHT“ ab ca. 23.05 Uhr in ORF 1 – ist der oberösterreichische Filmemacher für weitere zehn seiner schrägen, knapp halbstündigen Reportagen über Land und Leute wieder in ganz Österreich und darüber hinaus unterwegs. Der Drang zum Ungewöhnlichen treibt ihn seit jeher an – auch in dieser bereits sechsten Staffel des dokumentarischen Roadmovies, das der ORF seit 2012 ausstrahlt. Mit seiner beherzten, lockeren Art begegnet der Dokumentarist mit dem charmanten Dialekt überall interessanten Menschen, die ihm ihre, oft kuriosen, Lebens- und Alltagsgeschichten erzählen. Die Schauplätze seiner neuen Reisen sind wieder kreuz und quer in Österreich verteilt. Außerdem führt es Michael Reisecker diesmal nach Südtirol und – in einem 45-minütigen Special – nach Kroatien.

Zum Auftakt der neuen Staffel zieht es Reisecker in heimatliche Gefilde, ins oberösterreichische „Steyrtal“ (22.10.), danach auf die Wiener „Donauinsel“ (29.10.), weiter geht’s „Im Süden Südtirols“ (5.11.), nach „Graz“ (12.11.) und ins „Salzburger Seenland“ (26.11.), außerdem ins „Leithagebirge“ sowie nach „Hallstatt“ (beides 3.12.), in den 16. Wiener Bezirk „Ottakring“ und an den Kärntner „Weissensee“ (beides 10.12.) sowie – zum Abschluss – „Der Sonne entgegen“, nach Kroatien (17.12.).

Bisher wurden drei Kurzfolgen (im Rahmen eines „Kulturmontag spezial Österreich“ im Jahr 2010) und ab 2012 insgesamt 48 25-minütige Episoden inklusive eines „Reiseckers Reisen spezial – USA“ – anlässlich der US-Wahl 2012 – ausgestrahlt.
„Reiseckers Reisen“ ist eine Koproduktion von ORF und NGF Nikolaus Geyrhalter Film, gefördert von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, Land Oberösterreich und Cine Styria.

Zur Auftaktfolge „Steyrtal“ – Dienstag, 22. Oktober, 23.10 Uhr, ORF 1

Diesmal durchstreift Michael Reisecker mit seinem alten Fahrrad das Steyrtal in Oberösterreich. Bald trifft er auf eine Musikkapelle, die bei ihrem traditionellen „Mai-Anblasen“ von einem fröhlichen Gast, einer jungen Nonne, begleitet wird. Sie sorgt nicht nur für den himmlischen Beistand, sondern vor allem auch für gute Laune.
Kurz darauf verschlägt es den neugierigen Filmemacher in eine alte Schmiede, wo er die beiden Söhne des Hauses, ein 100-jähriger Familienbetrieb, bei ihrer Arbeit beobachtet. Die Burschen trotzen gekonnt der Hitze des Schmiedefeuers und erklären dem interessierten Reisecker gerne ihr eisernes Handwerk.
In Steinbach an der Steyr entdeckt der Dokumentarist die Tiere einer findigen Bauernfamilie. Sie hat sich wegen des sinkenden Milchpreises nach einer wirtschaftlichen Alternative umgesehen – und ist auf die Straußen-Zucht gekommen. So eigenwillig die zutraulichen Laufvögel sind, so vielfältig ist ihr Verwendungszweck.
In Molln hört der Regisseur von einem „klingenden Botschafter“ – einem Pionier der Maultrommel-Erzeugung. Er macht sich sofort auf den Weg zu ihm und kurz darauf führt der rüstige Herr schon vor, wie man mit dem kleinen Musikinstrument spielt. Dieses hat ihn schon oft weit in die Welt hinausgeführt, aber auch zahlreiche Gäste aus aller Herren Länder ins beschauliche Molln gelockt. Zum Abschluss seiner Reise durch das Steyrtal sattelt Michael Reisecker in Grünburg für eine Fahrt in einer Dampfeisenbahn um, in der auch für seinen alten Drahtesel genügend Platz ist.
„Reiseckers Reisen – Steyrtal“ ist ein ermunternder Einblick in den bunten Alltag menschlichen Seins.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012