"Medical Humanities”: Medizin und Kunst

Wien (OTS) - Am 11. und 12. Oktober 2019 findet im Hörsaalzentrum der Medizinischen Universität Wien die international besetzte Veranstaltung "Medical Humanities: Interactions between Medicine and the Arts" statt.

Die Ausübung der Medizin ist in hohem Maße kulturgeprägt. Am Übergang der Medi­zin so­wohl zu den Geistes‑ und Sozialwissenschaften als auch zu den Künsten ent­wickelte sich daraus das interdisziplinäre Feld der "Medical Humanities". Im Fokus die­ser internationalen Konferenz steht die Interaktion von Medizin und Kunst, so­wohl ge­nerell, als auch im Lichte der Reflexion von bil­den­der/darstellender Kunst, Musik und Literatur auf die Medizin und umgekehrt. International sind in zu­neh­men­dem Maße Strö­mungen in der Medizin festzustellen, die Ver­bin­dung von Körper und Geist in der Be­handlung von Krankheiten stärker zu berück­sich­ti­gen, aber auch im Medi­zin­studium die Künste mit dem Ziel zu verankern, das empathische Verhalten der Stu­dierenden und deren klinische Beobach­tungs­gabe zu schärfen. Dies umso mehr, als sich Spitäler und Ordinationen in Europa zu­nehmend zu globalen Orten mit einem multi­­kulturel­len Patienten­kol­lek­tiv ent­wickeln, wo unterschiedliche Stellen­werte der Religion, zum Um­gang mit dem Tod, zur Trennung von Körper und Seele sowie sub­jektive Krank­heits­theorien berück­sich­tigt werden müssen.


Unter den insgesamt 19 Beiträgen wird es zwei Keynote Lectures geben:

Jane Macnaughton (Durham University, U.K.): Symptoms and sensations in breath­lessness: medical humanities meets clinical neuro­science
Dietrich von Engelhardt (Universität Lübeck): "Medical Humanities" oder Therapie als Kunst – Kunst als Therapie.

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch eine Ausstellung über Comics in der Medizin er­öffnet: "IMPRESSION–EXPRESSION–INTERACTION – Perception in Medi­cine". Sie wird bis Semesterende, also bis Ende Jänner 2020 zu besichtigen sein.

"Medical Humanities: Interactions between Medicine and the Arts"

11./12. Oktober 2019
Hörsaalzentrum der MedUni Wien im AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20
1090 Wien

Programm

Rückfragen & Kontakt:

Medizinische Universität Wien
Mag. Johannes Angerer
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +431 40160 - 11 501
Mobil: +43 664 800 16 11 501
johannes.angerer@meduniwien.ac.at
http://www.meduniwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0002