Studium für den digitalen Anschluss

FH Kärnten startete Masterstudium „Digital Transformation Management“

Diese durchgehende Fallstudie zieht sich über alle vier Semester und stellt einen wichtigen Teil des Studiums dar. Ziel der Ausbildung ist es, Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter und Experten zur Verfügung zu stellen, um die digitale Transformation professionell vollziehen zu können
Wolfgang Eixelsberger, Leiter des Studiengangs Digital Transformation Management

Villach (OTS) - 18 Studierende nahmen das Masterstudium „Digital Transformation Management“ im Wintersemester 2019/20 an der FH Kärnten auf. Der neue berufsfreundlich organisierte Studiengang hat das Ziel, Studenten für die digitale Transformation auszubilden. Mit dem viersemestrigen Studiengang reagiert die Hochschule auf die Nachfrage nach technikaffinen Wirtschaftsexperten.

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise wie Unternehmen funktionieren. Zahlreiche regionale Betriebe stehen vor großen Veränderungen. Branchenübergreifend werden Mitarbeiter benötigt, die über umfassendes Wissen in den Bereichen Digitalisierung & Management, E-Business, Digital Marketing, Data Science und Technologie verfügen. Im Masterstudiengang „Digital Transformation Management“ erhalten Studierende diese technischen und wirtschaftlichen Grundvoraussetzungen, um in Unternehmen und in der Verwaltung die digitale Transformation adäquat zu gestalten.

Feldforschung: Learning by Doing

Bereits während des Studiums werden Studierende ein Fallbeispiel eines Unternehmens bearbeiten, das vor der digitalen Transformation steht. „Diese durchgehende Fallstudie zieht sich über alle vier Semester und stellt einen wichtigen Teil des Studiums dar. Ziel der Ausbildung ist es, Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter und Experten zur Verfügung zu stellen, um die digitale Transformation professionell vollziehen zu können“, sagt Wolfgang Eixelsberger, Leiter des Studiengangs Digital Transformation Management. Im Rahmen des Studienprogramms sind fünf Schwerpunkte verankert: Digitalisierung und Management konzentriert sich auf die Vermittlung von Geschäftsmodellentwicklung, Transformationsmanagement, Start-up & Digital Entrepreneurship, Personalentwicklung, Internet Ethics und Internetrecht. Bei Data Science stehen Themen wie Data Mining, Web Analytics und Business Intelligence sowie Big Data im Zentrum. Im Bereich Technologie setzen sich die Studierenden u. a. mit künstlicher Intelligenz, Blockchain sowie Virtual and Augmented Reality auseinander. Prozessmanagement, Enterprise Content Management und Collaboration und Integration sind wesentliche Teile bei E-Business. Der Schwerpunkt Digital Marketing widmet sich den Themen Customer Journey, Content Marketing, Social Media Marketing und Programmatic Advertising.

Arbeitswelt der Zukunft

Die Digitalisierung verändert Arbeitsinhalte und Kompetenzanforderungen. „Digital Skills“ sind in nahezu allen Branchen, unabhängig von Unternehmensgröße und Bereich, gefragt. Speziell KMU profitieren von Mitarbeitern mit digitalen Kompetenzen. Neue Tätigkeitsbereiche, die sich in Stellenausschreibungen unter den Bezeichnungen Chief Digital Officer (CDO), Chief Information Officer (CIO), Chief Technology Officer (CTO), Digital Project ManagerIn, E-Business / E-Commerce ManagerIn oder Online Marketing ManagerIn und (Big) Data Engineer / (Big) Data Architect finden, entstehen am Arbeitsmarkt.

Auftakt Digital Transformation Managament

Am 09.10. fand die Eröffnungsfeier am Campus Villach statt. Neben einer Podiumsdiskussion und der Vorstellung des Studiengangs und eines Stiftungsprofessors, hielt auch Christian Neugebauer, Chief Information Officer von AVL List, eine Keynote über die digitale Transformation bei AVL List.

Rückfragen & Kontakt:

FH Kärnten
FH-Prof. Dr. Wolfgang Eixelsberger
Studiengangsleitung Digital Transformation Management
E: w.eixelsberger@fh-kaernten.at
T: 05/90500-2437

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FTK0001