Medienhandbuch Österreich 2019 ab sofort erhältlich

Die österreichische Medienlandschaft im Überblick – Zahlreiche Gastbeiträge zum Themenschwerpunkt Medien und Europa

Wien (OTS) - Eine Darstellung der gesamten Medien- und Kommunikationsbranche Österreichs in Analysen, Beiträgen und zahlreichen Tabellen ist Gegenstand des Medienhandbuchs Österreich 2019, das soeben erschienen ist. Der aktuelle Schwerpunkt der dritten Auflage des vom Verband Österreichischer Zeitungen herausgegebenen Medienhandbuchs ist Europas Medienlandschaft gewidmet.

Die umfassende Darstellung der Medienbranche Österreichs beginnt mit jener der Märkte (Reichweiten und Nutzung sämtlicher Mediengattungen) und reicht über jene der Medienunternehmen und Werbeträger bis zu einem lexikalischen Serviceteil. Vertiefend behandelt werden unter anderem die mobile Nutzung digitaler Kanäle, neue Verbreitungsformen sowie Stand und Entwicklung der Werbeaufwendungen und neuer Werbeformen. Eigene Beiträge befassen sich mit Medienökonomie, mit Steuern und Erlösen sowie mit der aktuellen, für das Medienwesen relevanten Gesetzgebung und Rechtsprechung. In Tabellen und in einem lexikalischen Teil werden die Daten über Auflagen, Reichweiten, Quoten, Marktanteile und Mediennutzung präsentiert, dazu die Institutionen des Medienwesens, von der Journalistenausbildung bis zur Sozialpartnerschaft.

Der aktuelle thematische Schwerpunkt des Medienhandbuchs Österreich 2019 ist Europas Medienlandschaft gewidmet. Die Digitalisierung hat den US-Technologiekonzernen enorme Möglichkeiten geboten, in Europa Märkte und Marktanteile zu erobern. Die Europäische Union reagiert nun darauf, denn Europas Demokratien beruhen wegen der Vielfalt an Sprachen und an Meinungen auf Eigenständigkeit und Unabhängigkeit der Presse. Europa setzt Initiativen gegen Desinformation und für den Schutz der Daten, der Bürger und der Urheberrechte. Renommierte, nationale und internationale Autorinnen und Autoren dokumentieren in einem Dutzend Beiträge, wie die Europäische Union trotz beschränkter Zuständigkeit die rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen für ein europäisches Medienwesen gestaltet und wie Europas Medienwirtschaft in den EU-Institutionen ihre Interessen in der Ära globalisierter Medienmärkte zu wahren versucht.

Verband Österreichischer Zeitungen (Hrsg.)
Medienhandbuch Österreich 2019
Redaktion:
Prof. Claus Reitan, Mag. Gerald Grünberger, Mag. Nadja Vaskovich, MBA
496 Seiten, mit zahlreichen farbigen Grafiken und Abbildungen, fest gebunden
StudienVerlag – Universitätsverlag Wagner, Innsbruck-Wien, 2019
€ 29,90
ISBN 978-3-7065-4705-5

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ)
Mag. Nadja Vaskovich, MBA
+43 1 533 79 79
www.voez.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001