Frauenstadträtin Kathrin Gaal: „Es ist wichtig, dass Mädchen ihre Rechte kennen!“

Zum Weltmädchentag: Neue Info-Broschüre „Mädchen haben Recht(e)“ und Workshops zur Stärkung von Mädchen

Wien (OTS) - „Mädchen haben Recht(e)!“: Unter diesem Motto stellte Frauenstadträtin Kathrin Gaal im Frauenzentrum im Vorfeld des Weltmädchentags, der am 11.10. begangen wird, die neue Info-Broschüre des Frauenservice Wien vor. Von Fragen zu Meinungsfreiheit und Jugendschutz über Arbeit und Lehre bis hin zum Thema Wohnen: Der Ratgeber enthält viele Informationen und Anlaufstellen.

Frauenstadträtin Kathrin Gaal: „Wir stärken Mädchen in ihren Rechten“

„Mädchen haben Rechte. Es ist wichtig, dass sie diese Rechte auch kennen! Mit der neuen Broschüre des Frauenservice fassen wir die wichtigsten Informationen und Beratungsstellen für junge Wienerinnen zusammen“, so Frauenstadträtin Kathrin Gaal in Hinblick auf den Weltmädchentag am 11. Oktober. „Von Fragen zum Jugendschutz und Ausgehzeiten über das Thema Wohnen bis hin zum Thema Arbeit: Der Ratgeber hilft in vielen Situationen. Mädchen sollen in Wien selbstbestimmt und stark leben können“, so Gaal.

Wien kümmert’s: Kostenlose Broschüre „Mädchen haben Recht(e)“

„Hast du eigentlich gewusst, dass ich noch den Opa fragen musste, ob ich arbeiten darf?!“, fragt die Oma die Enkelin in einem Chat. So beginnt die neue Broschüre des Frauenservice Wien. Nicht nur diese, auch viele andere Fragen werden beantwortet.

Die Broschüre richtet sich an Mädchen ab 14 Jahren und informiert über die Rechtslage in unterschiedlichen Bereichen – von der Arbeit bis zur Wohnung – und verweist auch auf Beratungsstellen. Vieles, was Mädchen heute selbstverständlich erscheint, ist es nicht. Frauenrechte mussten hart erkämpft werden.

Heute scheint es unglaublich: Dass Frauen ohne Erlaubnis des Ehemanns einen Arbeitsvertrag unterschreiben oder ein Auto lenken dürfen, war nicht immer so! Dass Mädchen und Frauen heute wählen dürfen, ist Frauen zu verdanken, die für ihr Wahlrecht demonstriert haben.

Was tun? Broschüre informiert zu Schwangerschaft, Lehrverträgen, Jugendschutz

Wer berät mich, wenn ich schwanger bin? Hierfür stehen in Wien eigene Anlaufstellen für Mädchen zur Verfügung, etwa die First Love Ambulanzen der Österreichischen Gesellschaft für Familienplanung.

Kann ich alleine einen Lehrvertrag unterschreiben? Arbeitsverträge können ab 14 Jahren alleine unterschrieben werden, mit Ausnahmen von Lehrverträgen - hierfür ist die Zustimmung der Eltern notwendig. Die Arbeiterkammer und die Gleichbehandlungsanwaltschaft- wenn es um Fragen der Diskriminierung geht - sind ExpertInnen in rechtlichen Fragen.

Darf ich selbst entscheiden wo ich wohnen will? Nein, bis zur Volljährigkeit dürfen Eltern bzw. Erziehungsberechtigte den Wohnort bestimmen, Ausziehen dürfen Jugendliche nur mit ihrer Zustimmung.

Diese und viele andere aktuelle gesetzliche Regelungen in verschiedenen Lebensbereichen von Mädchen sind Teil der Broschüre und sollen Mädchen stärken. Die Broschüre kann kostenlos beim Frauenservice Wien bestellt werden und ist unter frauen.wien.at auch online abrufbar.

Neue „DigiGirlpower“-Workshops stärken Mädchen ab 14 Jahren

Ebenfalls zum Thema Mädchenrechte fällt der Startschuss für ein neues, kostenloses Workshopangebot für Mädchen im Frauenzentrum der Stadt Wien.

„Wien ist die Stadt der Mädchen! Wir wollen Mädchen stärken. Wichtig ist: Mädchen können alles!“, so Frauenstadträtin Kathrin Gaal. „Das steht bei den Mädchen-Workshops, die jetzt im Frauenzentrum starten, im Mittelpunkt.“

In den „DigiGirlPower“-Workshops geht es darum, Mädchen zu stärken, indem sie sich mit Gleichberechtigung auseinandersetzen und über ihre Rechte und das frauenspezifische Beratungsnetz in Wien informiert werden. Die Teilnehmerinnen erstellen eine eigene kleine Geschichte mit digitalen Methoden - etwa als Kurzfilm. Sie werden ermutigt, sich Technik anzueignen und unter dem Motto "Own your own story" („Ergreife von deiner eigenen Geschichte Besitz”) ihre Stimme zu finden.

Die Workshops richten sich an Mädchen zwischen 14 und 22 Jahren und finden im Frauenzentrum statt. Sie können kostenlos für Gruppen unter maedchen@ma57.wien.gv.at oder unter 01/4000-83515 gebucht werden. Einzelne Mädchen können sich für die beiden Termine der DigiGirlPower-Workshops am 7.11.2019 von 8.30–12.30 Uhr und am 19.11.2019 14–18 Uhr anmelden!

Frauenzentrum: Kostenlose & anonyme Beratung, Workshops und Vernetzung

Das Frauenzentrum bietet an fünf Tagen pro Woche juristische, soziale und psychologische Beratung für alle Wienerinnen an – kostenlos, anonym und vertraulich. Geöffnet ist das Frauenzentrum in der Rathausstraße 2 im 1. Bezirk von Montag bis Freitag. Es ist eine Drehscheibe für die Beratung, Information und Vernetzung von Frauen.
Mehr Infos unter: frauenzentrum.wien.at und frauen.wien.at

Mädchen in Wien - Zahlen und Fakten

Im Jahr 2019 leben in Wien 167.728 Mädchen (bis 18 Jahre) und 178.651 Burschen. Die Stadt Wien arbeitet gemeinsam mit zahlreichen Vereinen und MultiplikatorInnen am Empowerment, der Stärkung, von Mädchen. Das Frauenservice Wien fördert zahlreiche Anlauf- und Beratungsstellen für Mädchen. Diese sind in unterschiedlichen Bereichen tätig: von Beziehung und Fragen zur Sexualität über Gewaltschutz bis hin zu Ausbildung und Arbeit.

Mehr als 40 Prozent der weiblichen Lehrlinge wählen nur drei Berufe (Bürokauffrau, Einzelhandel, Friseurin). Bei den Männern konzentriert sich mehr als ein Drittel auf drei Lehrberufsgruppen (Metalltechnik, Elektrotechnik und Kraftfahrzeugtechnik) (vgl. WKO Statistik Dez. 2018). Gerade in den Lehrberufen, die Mädchen vorwiegend wählen, sind die Einstiegsgehälter niedriger als in den von Burschen gewählten Lehrberufen. Das zeigt: Die Stärkung ist gerade in diesem Bereich immer noch notwendig.

„Daher sind Angebote wie die neuen Mädchen-Workshops im Frauenzentrum oder wie der Wiener Töchtertag so wichtig. Sie stärken Mädchen, bieten Einblick in verschiedenste Berufe und zeigen: Euch stehen alle Chancen offen!“, so Frauenstadträtin Kathrin Gaal. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Gerda Mackerle
Mediensprecherin StRin Kathrin Gaal
Tel.: 0676/8118 81983
E-Mail: gerda.mackerle@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002