„Eco“ über erfolgreiche Verhandlungsstrategien, Fichtenwälder in Gefahr und den Kampf um Outdoor-Marken-Kundschaft

Am 10. Oktober um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 10. Oktober 2019, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Fordern und Feilschen – das braucht es für erfolgreiche Verhandlungen

Die Nationalratswahl ist vorbei und die Sondierungsgespräche haben begonnen. Jetzt geht es für zukünftige Koalitionspartner darum, gut zu verhandeln. Türkis-Grün gilt dabei als eine mögliche Variante. Schon 2003 haben ÖVP und die Grünen einmal miteinander verhandelt – allerdings ohne Erfolg. Was braucht es, um als Gewinner vom Tisch aufzustehen? Und welche Strategien zahlen sich auch im täglichen Leben aus, etwa bei Verhandlungen um ein höheres Gehalt oder beim Autokauf? Bericht: Werner Jambor, Christina Kronaus.

Fichtenwälder in Gefahr: Forstwirtschaft im Kampf gegen den Borkenkäfer

Klimaveränderungen setzen den österreichischen Wäldern zu. Besonders betroffen ist die Fichte, der häufigste Nadelbaum im Wirtschaftswald. Auch die heimische Holzindustrie hängt am „Brotbaum“ der Bauern. Doch gerade die flachwurzelnde Fichte wird von Borkenkäfern, Hitze und Trockenheit bedroht. Die Schadholzmengen sind in den vergangenen Jahren „explodiert“ – vor allem in Niederösterreich, aber auch in Oberösterreich. Welche wirtschaftlichen Folgen hat das Fichtensterben in betroffenen Regionen? Wie reagieren Forstbetriebe und die Sägeindustrie? Bericht: Bettina Fink.

Kampf um Kundschaft: Wie Outdoor-Marken wieder Meter machen wollen

Der Boom von Outdoor-Bekleidung, der vor rund 20 Jahren eingesetzt hat, zeigt erstmals Risse. Bei Markenherstellern sind die Umsätze für Sportbekleidung im Vorjahr erstmals gefallen. Denn Diskonter gehen verstärkt mit ihren eigenen Produkten in diesen Markt und immer öfter wird Kritik an den Materialien laut. Studien zeigen, dass Kunstfasern die Umwelt schädigen. Heimische Hersteller wie Skinfit und Löffler sind alarmiert und suchen nach neuen Strategien. Bericht: Johannes Ruprecht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003