ARBÖ: Staus rund um den Showdown im Ernst-Happel-Stadion und die Wiener Stadthalle

Wartezeiten, Behinderungen und Straßensperren: Am Donnerstag sorgen David Hasselhoff und das ÖFB Team für Staus in Wien!

Wien (OTS) - Österreich – Israel im Stadion:

Am Donnerstag, dem 10. Oktober 2019, trifft die österreichische Nationalmannschaft im richtungsweisenden EM-Qualifikationsspiel auf Israel. Trainer Franco Foda möchte nach dem Match mit tausenden Fans vor Ort jubeln, wobei die Mannschaftsaufstellung noch geklärt werden muss. Für alle Zuschauer steht bezüglich der Anreise allerdings schon eines fest: am bequemsten reist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die U-Bahnlinie U2, welche unmittelbar neben dem Stadion hält, bietet hier die beste Alternative zur Anreise mit dem eigenen Fahrzeug. Ist dies nicht möglich, parken Sie Ihr Fahrzeug am besten im Stadion-Center oder in den Parkhäusern am Messegelände. „Parkplätze sind rund um das Ernst-Happel-Stadion rar gesät“, warnt auch Jürgen Fraberger vom ARBÖ Informationsdienst. Gewarnt wird von den ARBÖ Verkehrsexperten auch vor Staus und diversen Straßensperren: „Die Zufahrt zu den Parkhäusern ist nur vom Handelskai bzw. über den Praterstern und die Aussstellungsstraße möglich. Wir rechnen mit einer Sperre der Meiereistraße ab der Vorgartenstraße in Richtung Stadion ab ca. 17:45 Uhr. Zur selben Zeit gesperrt wird außerdem die Stadionallee in Richtung Stadion ab der Schüttelstraße. Längere Wartezeiten müssen auch bei der Anreise über die Südosttangente (A23) zwischen dem Knoten Kaisermühlen und Inzersdorf, sowie speziell vor den Ausfahrten Handelskai und Zentrum am Knoten Prater einkalkuliert werden.“

David Hasselhoff in Halle D:

Ebenfalls am Donnerstag, um 19:30 Uhr, zeigt David Hasselhoff seinen Fans in der Wiener Stadthalle, dass „The Hoff“ noch genauso unterhalten kann, wie er es schon vor über 25 Jahren konnte. Auch hier gilt es die Anreise im Idealfall mit den Wiener Öffis zu planen. Die U-Bahnlinie U6, sowie die Straßenbahnlinien 6, 9, 18, 49 und die Buslinie 48A halten unmittelbar neben der Wiener Stadthalle. Verzögerungen im Straßenverkehr gilt es auf der Felberstraße, der Hütteldorfer Straße und den Straßen im Nibelungenviertel einzuplanen. „Beachten Sie die generelle Kurzparkzone rund um die Stadthalle und parken Sie Ihr Fahrzeug in der Märzparkgarage, der Stadthallengarage oder in den Lugner-City Garagen“, warnt Verkehrsexperte Fraberger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Jürgen Fraberger
Teamleiter ARBÖ Informationsdienst
066460123104
juergen.fraberger@arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001