VP-Schwarz ad Fachhochschulen: Kein Grund sich auf die Schultern zu klopfen, Herr Bürgermeister Ludwig!

Wien profitiert von den Maßnahmen des Bundes – Ludwig reißt mutwillig Brücken ab

Wien (OTS) - Erstaunt vernahm heute die Bildungssprecherin der neuen Volkspartei, Gemeinderätin Sabine Schwarz, die Aussagen von Bürgermeister Ludwig, der sich selbst für die Fördererhöhung der Fachhochschulen lobte. Denn, so Schwarz, so erfreulich dieser Schritt auch sei: „Gerade das Land Wien hat es in der Vergangenheit verabsäumt, die Fachhochschulen auch entsprechend zu fördern.“

Vergleiche man Wien mit den anderen Bundesländern, so belege die Bundeshauptstadt hier mit Abstand den letzten Platz. Auch dass die rot-grüne Stadtregierung erneut nichts Besseres zu tun habe, als den Bund zu kritisieren, zeige, dass es Ludwig nicht um die Sache gehe, sondern allein darum sich zu profilieren. Es sei schade, dass Wien den bislang gepflegten konstruktiven Weg bei der Finanzierung der Fachhochschulen verlassen habe. „Der Bund ist seiner Rolle stets nachgekommen und gerade Wien hat davon profitiert.“

Bei der im August stattgefundenen Vergaberunde seitens des Bundes erhielten die Wiener Fachhochschulen von 330 FH-Anfängerplätzen im Bereich Digitalisierung und MINT für 2020/21 knapp 20% der zur Verfügung stehenden neuen Plätze. „Wien profitiert also erneut von Maßnahmen der Bundesebene. Statt hier aus billigen parteipolitischen Motiven heraus zu agieren, sollte Bürgermeister Ludwig lieber das Gespräch mit dem Bund suchen. Stattdessen reißt Ludwig mutwillig Brücken ab“, so Sabine Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0006