Teddy krank? Schnell ins Apothekerhaus!

Behandlung ihrer Stofftiere soll Kindern die Angst vor dem Krankenhaus nehmen

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 10. und Freitag, 11. Oktober 2019 können Kinder ihre kranken Teddybären im Apothekerhaus in Wien versorgen lassen. „TeddyPharmies“ und „TeddyDocs“ kümmern sich gemeinsam mit den Kindern um ihre kuscheligen PatientInnen. Ziel ist, die Gesundheit der Stofftiere sicherzustellen und damit auf spielerische Weise die Angst vor einem Arztbesuch oder Spitalsaufenthalt zu nehmen sowie Einblicke in die Tätigkeitsfelder von PharmazeutInnen zu gewähren.

Mag. pharm. Susanne Ergott-Badawi, Mitglied des Präsidiums der Österreichischen Apothekerkammer, freut sich auf den zweiten Besuch des Teddybärkrankenhauses (TBKH) im Apothekerhaus: „Das Teddybärkrankenhaus ist ein spannendes und sinnvolles Mitmach-Event, um Kindern die Angst vor dem Krankenhaus und einem Spitalsaufenthalt zu nehmen. PharmaziestudentInnen zeigen den Kindern, wie man Kapseln, Tees und Salben herstellt und MedizinstudentInnen geben einen ersten Einblick in den Alltag im Krankenhaus: von der Aufnahme, über die Untersuchung bis zur Behandlung. Es freut mich, dass wir die Kinder mit ihren Teddys wieder bei uns im Apothekerhaus zu Gast haben.“

Im Teddybärkrankenhaus kümmern sich „TeddyDocs“, Studierende der Medizinischen Universität Wien sowie „TeddyPharmies“, Pharmaziestudierende der Universität Wien, gemeinsam mit den Kindergarten- und Volksschulkindern um ihre „kranken“ Kuscheltiere. Mit den Kindern werden dabei die wichtigsten Abläufe im Krankenhaus nachgespielt – ohne selbst Patient zu sein: von der Aufnahme, der Untersuchung bis hin zur Behandlung und der anschließenden Betreuung in der Apotheke.

Am 10. und 11. Oktober vormittags (9 bis 12 Uhr) können Schulklassen und Kindergartengruppen nach Voranmeldung (teddy-wien@amsa.at) das Teddybärkrankenhaus besuchen. Am Nachmittag (13 bis 16 Uhr) sind die Türen für alle interessierten Kinder und Eltern geöffnet. Dafür ist keine Voranmeldung nötig. Zielgruppe sind vor allem Vorschulkinder und SchülerInnen in der 1. und 2. Volksschulklasse. Also einfach mit einem Stofftier vorbeikommen!

Das Teddybärkrankenhaus ist ein weltweites Projekt der IFSMA (International Federation of Medical Students Association). In Österreich organisiert die AMSA (Austrian Medical Students‘ Association) seit 2001 dieses Projekt mit Veranstaltungen in Innsbruck, Graz, Salzburg und Wien. In Wien findet es mittlerweile vier Mal im Jahr in Kooperation mit dem AFÖP (Akademischer Fachverein Österreichischer PharmazeutInnen) statt.

Veranstaltungsort:
„Apothekerhaus“
Festsaal der Österreichischen Apothekerkammer, 2. Stock,
Spitalgasse 31, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Anmeldung für Schulklassen und Kindergärten: teddy-wien@amsa.at

Rückfragen unter:
AFÖP – Akademischer Fachverein Österreichischer Pharmazeut_innen
Katayoun Myhankhah
publichealth@afoep.at

AMSA – Austrian Medical Students‘ Association
Hyung Min Shin
teddy-wien@amsa.at
Anmeldung für Schulklassen und Kindergärten: teddy-wien@amsa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0001