willhaben: Auto-Preisspiegel der gängigsten Modelle in Österreich

Zehntausende Anzeigen der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW untersucht

Wien (OTS) - Anzeigen mit Autos der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW machen einen wesentlichen Anteil des breiten Angebotes auf willhaben aus. Das spiegelt auch die Vorlieben der heimischen Autowelt wider. Laut einer von willhaben und Marketagent durchgeführten Studie sind alle genannten Marken unter den begehrtesten Fahrzeug-Marken in Österreich zu finden.

In regelmäßigen Abständen präsentiert willhaben einen aktuellen Preisspiegel, der die durchschnittliche Angebotspreisgestaltung für Modelle dieser Marken zeigt. Der Überblick deckt vom Neuwagen über Jahreswagen bis zu Gebrauchtwagen den Gesamtbestand auf willhaben ab und nimmt Bezug auf Erstzulassungsjahr und Kilometerstand des Fahrzeugs.

Der Preisanalyse liegen zehntausende Anzeigen der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW zu Grunde, die zwischen dem 1. März und dem 31. August 2019 auf willhaben online waren.

Fast 19.000 Euro für ein Zulassungsjahr mehr oder weniger

Speziell bei Premium-Fahrzeugklassen ist ein Zulassungsjahr auf oder ab teilweise tausende Euro wert. Zum Beispiel bei einem Audi A6 waren es im Schnitt etwa 19.000 Euro beim Vergleich des Zulassungsjahres 2019 gegenüber 2018. Bei einem BMW 5er wären es durchschnittlich knapp 17.000 Euro gewesen, bei einer E-Klasse von Mercedes immerhin 11.000 Euro. Falls es das jeweilige Budget zulässt, können hier neben den Vorzügen des jüngeren Autos auch noch mögliche Herstellergarantien und Gewährleistungs-Themen ein Anreiz sein.

Auch gefahrene Kilometer wiegen je nach Marke unterschiedlich

Ein Audi A6 mit Erstzulassung 2018 und 0-10.000 km am Tacho kostet im Schnitt rund 4.000 Euro mehr als ein A6-Modell, ebenfalls EZ 2018, mit 10.000 bis 30.000 absolvierten Kilometern. Bei einem VW Polo bringt der selbe Vergleich einen Preisunterschied von etwas mehr als € 1.000 zu Tage.

Ranking nach durchschnittlichem Preis und Erstzulassungsjahr, quer über alle Ausstattungs-Varianten und Kilometerklassen:

Marke Modell Erstzulassung Durchschnittlicher Preis
BMW 5er-Reihe 2019 68.462
Mercedes-Benz E-Klasse 2019 65.408
Audi A6 2019 64.396
Mercedes-Benz E-Klasse 2018 54.331
BMW 5er-Reihe 2018 51.739
BMW 3er-Reihe 2019 50.813
Audi A4 2019 50.150
Mercedes-Benz C-Klasse 2019 47.461
BMW 5er-Reihe 2017 45.546
Audi A6 2018 45.526
Mercedes-Benz E-Klasse 2017 44.080
BMW X1 2019 40.790
Mercedes-Benz C-Klasse 2018 40.000
Audi A6 2017 39.653
Mercedes-Benz A-Klasse 2019 38.007
BMW X1 2018 36.239
Audi A4 2018 35.674
Mercedes-Benz C-Klasse 2017 33.876
BMW 3er-Reihe 2018 33.863
Skoda Karoq 2019 30.813
Audi A4 2017 29.970
Audi A3 2019 29.384
BMW 3er-Reihe 2017 29.226
Skoda Octavia 2019 28.869
Audi A3 2018 28.774
BMW X1 2017 28.662
Mercedes-Benz A-Klasse 2018 28.628
VW T-Roc 2019 27.247
Skoda Karoq 2018 27.110
VW T-Roc 2018 26.098
VW Golf 2019 25.250
Skoda Octavia 2018 24.745
Audi A3 2017 24.224
Mercedes-Benz A-Klasse 2017 21.945
VW Golf 2018 21.733
Skoda Octavia 2017 20.384
VW Golf 2017 18.587
Skoda Fabia 2019 15.319
VW Polo 2019 14.907
VW Polo 2018 14.306
Skoda Fabia 2018 13.901
VW Polo 2017 12.085
Skoda Fabia 2017 11.727
Skoda Karoq 2017 Zu geringe Datenbasis
VW T-Roc 2017 Zu geringe Datenbasis

In der Liste fehlende Modelle: Zu geringe Datenbasis

Ranking nach durchschnittlichem Preis, Erstzulassungsjahr und Kilometerklasse – quer über alle Ausstattungs-Varianten:

Siehe PDF. In der Liste fehlende Modelle: Zu geringe Datenbasis

Gesamtangebot

Insgesamt wurden im Betrachtungszeitraum mehr als 110.000 Volkswagen, mehr als 60.000 Audi, mehr als 55.000 BMW, rund 45.000 Mercedes sowie knapp 25.000 Skoda auf willhaben angeboten. Zum Zeitpunkt der Untersuchung stellten rund 40.000 Anzeigen für einen VW Golf den größten Anteil am Gesamtangebot dar. Am zweitstärksten waren die 3er-Modelle von BMW mit mehr als 21.000 Anzeigen vertreten, gefolgt von etwa 20.000 Inseraten für das Modell Audi A4.

Methodik

Der Analyse liegen zehntausende Anzeigen für Autos der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW zu Grunde, die zwischen dem 1. März und dem 31. August 2019 auf willhaben zu finden waren.

Rückfragen & Kontakt:

willhaben
Andreas Pucher
PR Manager
0699 1303 1518
andreas.pucher@willhaben.at

Thomas Reiter
Reiter PR
0676 66 88 611
thomas.reiter@reiterpr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WLL0001