Universität für angewandte Kunst Wien: Rektor Bast für Bestellung von KHM-Generaldirektorin Sabine Haag

Forderung nach dringlicher Prüfung der Ausschreibungsformalien zur Neubestellung von Haag

Wien (OTS) - Der Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien, Gerald Bast, fordert eine dringende Prüfung, ob eine Neubestellung von Generaldirektorin Sabine Haag aufgrund der bereits 2017 erfolgten Ausschreibung möglich ist. "Sabine Haag war und ist eine großartige Direktorin. Es gelang ihr, das Kunsthistorische Museum für breite Kreise zu öffnen und auf präzedenzlose Weise eine Brücke zur zeitgenössischen Kunst zu schlagen", ergänzt er und verweist einmal mehr auf ihre unwiderlegbaren Qualitäten als Leiterin des KHM und als künstlerisch-wissenschaftlich Verantwortliche für das renommierte Museum. "Als verantwortungsbewusste Museumsmanagerin stellte Sabine Haag bereits mehrfach und ausdauernd und uneitel ihre Qualifikation unter Beweis", so Bast.

Die unverantwortliche Vorgehensweise von Eike Schmidt dürfe weder die Reputation des Kunsthistorischen Museums Wien beschädigen noch jene der bereits in den letzten Jahren interimistisch eingesprungen Generaldirektorin. "Ich hoffe, Bundesminister Schallenberg findet eine saubere juristische Möglichkeit zur Bestellung Haags, um diese für alle Beteiligten unerfreuliche Situation wieder zum Guten zu wenden", schließt Bast.

Rückfragen & Kontakt:

Universität für angewandte Kunst Wien
Andrea Danmayr
Presse und Medienkommunikation
01 71133 2004
presse@uni-ak.ac.at
www.dieangewandte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UAK0001