Museumsbund Österreich fordert definitive Bestellung von Sabine Haag

Offener Brief an Minister Schallenberg und die zuständigen Kulturpolitik.

Graz/Wien (OTS) -

Sehr geehrter Herr Bundesminister Schallenberg,

als Vertretung der österreichischen Museumslandschaft und in Verantwortung um den Erhalt der hohen internationalen Reputation der österreichischen Museen und Sammlungen dürfen wir den dringenden Appell an Sie richten, der nunmehrigen Posse um die Bestellung der wissenschaftlichen Geschäftsführung des Kunsthistorischen Museums Wien ein konsequentes Ende zu setzen.

Wir ersuchen Sie, sehr geehrter Herr Bundesminister Schallenberg, eindringlich, von einem neuerlichen Ausschreibungsverfahren Abstand zu nehmen und die Entscheidung der Jury der letzten Ausschreibung als Grundlage für die Bestellung der wissenschaftlichen Geschäftsführung heranzuziehen. Von dieser Jury wurde die allseits von uns geschätzte und international anerkannte Kollegin, Dr. Sabine Haag, zweitgereiht, wenn nicht sogar als gleichrangig vorgeschlagen. Und wir haben stets die Größe von Sabine Haag bewundert, die damalige Entscheidung nicht wegen Verletzung des Gleichbehandlungsgebotes zu bekämpfen.

In diesem Sinne würde es uns alle sehr freuen, wenn auch die politischen Entscheidungsträger die Größe finden, sich nicht hinter juristischen Formalismen zu verstecken und Dr. Sabine Haag ohne neuerliches Verfahren für die nächste Funktionsperiode von fünf Jahren zur wissenschaftlichen Geschäftsführerin zu bestellen und dadurch weiteren Schaden von der Reputation des Kunsthistorischen Museums Wien abzuwenden. Die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich Klarheit verdient, um ihren sehr erfolgreichen Weg auch in den kommenden Jahren fortsetzen zu können.

Mit freundlichen Grüßen verbleibt
Dr. Wolfgang Muchitsch
Präsident, Museumsbund Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Museumsbund Österreich
Sabine Fauland
Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
+43 676 635 324 8
info@museumsbund.at
www.museumsbund.at
www.museumspraxis.at

www.facebook.com/Museumsbund.at
www.twitter.com/dingwelten
www.instagram.com/museumsbund

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUB0001