ÖVI – Die Stimme der Immobilienwirtschaft: 40 Jahre und kein bisschen leise

Österreichischer Verband der Immobilienwirtschaft feierte sein 40jähriges Bestehen

Wien (OTS) - Der Österreichische Verband der Immobilienwirtschaft besteht seit nunmehr 40 Jahren. Dass wir gerade in Österreich zu feiern verstehen, hat auch die ÖVI Jubiläumsfeier am 26. September 2019 gezeigt. Mehr als 600 Gäste sind der Einladung in die Expedithalle gefolgt, und haben das Fest zu einem unvergesslichen Event gemacht.

Für ein musikalisches Highlight sorgte das Streicher-Duo BartolomeyBittmann. Doch nicht nur feiern stand auf dem Programm, ein Kurzfilm hat auf amüsante Art und Weise die Geschichte des Verbandes zusammengefasst, mit Dr. Margret Funk, Dkfm. Renate Haberzettl, KR Rudolf Pretsch und Dr. Peter Rustler wurden langjährige Wegbegleiterinnen und Wegbereiter geehrt und ÖVI Präsident Georg Flödl hat einen Blick in die Zukunft des Verbandes geworfen.

Der ÖVI ist jedenfalls auch fit für die nächsten 40 Jahre: Disruptive Entwicklungen sind für viele Dienstleistungsbranchen heute angesagt. Ob gesetzlich verordnet oder technologisch bedingt, die Immobilienvermittlungsdienstleistung wird wohl in den kommenden Jahren deutliche Veränderung erfahren, aber auch jene der Immobiliensachverständigen, Bauträger und Hausverwalter.

„Das Leistungsangebot des ÖVI, der Immobilienakademie und der ImmoZert soll auch in bewegten Zeiten jene Unterstützung bieten, die dem langjährigen Motto des Verbandes entspricht: Qualität – Interessenvertretung – Netzwerk.“, so ÖVI Präsident Georg Flödl.

Weiteres Bildmaterial finden Sie hier: https://40.ovi.at/rueckblick/

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI)
Susanne Pircher, BA
E-Mail: s.pircher@ovi.at oder Mobil: 06602558542

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVI0001