Tiefe Trauer um Viennale-Direktor Eric Pleskow

Nationalratspräsident Sobotka: Biographie der Hollywoodlegende Pleskow erinnert an Vertreibung der Intelligenz aus Österreich in NS-Zeit

Wien (PK) - Viennale-Präsident Eric Pleskow ist am Dienstag im Alter von 95 Jahren in den USA verstorben. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka würdigte den großen Verstorbenen und betonte dabei, dass Pleskow zu jener großen Zahl an Österreicherinnen und Österreichern gehörte, die nach dem Anschluss 1938 zur Flucht aus unserem Land gezwungen waren. "Die Lebensgeschichte von Eric Pleskow erinnert uns an die menschlichen Verluste, die mit der Vertreibung und Ermordung hunderttausender Andersdenkender durch das NS-Regime einhergingen, und auch daran, welchen ungeheuren Verlust an Intellektualität und an künstlerischem Schaffensvermögen Österreich damals erlitten hat", sagte Sobotka.

Eric Pleskow war bis zu seinem Tod Österreich verbunden. Ab Ende der 1990er-Jahre war er regelmäßig in Wien zu Gast und fungierte als Präsident des Filmfestivals Viennale und als Jurymitglied des Wiener Filmfonds. Als Produzent zahlreicher Hollywood-Blockbuster wird er international in Erinnerung bleiben. (Schluss) sox


Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001