Blümel: Große Trauer um Eric Pleskow

Große Karriere in den USA – Als Viennale-Präsident österreichischen Film mitgeprägt

Wien (OTS) - „Eric Pleskow hat den Filmstandort Hollywood genauso mitgeprägt wie Wien. Seine mit 14 Oscars ausgezeichnete Karriere ist ebenso einzigartig wie sein ehrenamtliches Engagement für die Viennale, deren Präsident er mehr als 20 Jahre lang war“, so Gernot Blümel, Landesparteiobmann der neuen Volkspartei Wien.

1998 übernahm Eric Pleskow die Präsidentschaft der Viennale. Er hat damit den österreichischen Film in den vergangenen beiden Jahrzehnten maßgeblich beeinflusst. Davor war er in den USA an Kassenschlagern und unsterblichen Filmen wie „Einer flog übers Kuckucksnest“, „Rocky“, „Platoon“ und „Schweigen der Lämmer“ beteiligt. Eric Pleskow hat Filme produziert, die die Menschen unterhalten, begeistert und zum Nachdenken angeregt haben. Die von Pleskow mitgegründete Produktionsfirma "Orion Pictures" zählte außerdem zu ersten erfolgreichen US-Firmen, die auch in nicht-englischsprachige Filme investiert haben und einen nachhaltigen Fußabdruck in der internationalen Filmgeschichte hinterlassen haben. „Eric Pleskow war ein außergewöhnlicher und herausragender Filmproduzent. Besonderen Dank möchte ich ihm aber für seine Funktion bei der Viennale aussprechen. Er hat das österreichische Filmschaffen mitgeprägt.“

„Unsere Gedanken sind in dieser Zeit der Trauer bei seiner Familie“, so Gernot Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001