Der Verband für gemeinnütziges Stiften ruft den Preis „Stifter/Stifterin des Jahres 2019“ ins Leben!

Der Verband für gemeinnütziges Stiften (VgS) zeichnet erstmals Personen für ihr herausragendes Engagement aus!

Stiftungen tun viel Gutes. Daher freut es mich sehr, dass Stifter und Stiftungen mit dieser Auszeichnung in der Öffentlichkeit eine Bühne bekommen.
Mag. Norbert Zimmermann, Vorstandsmitglied der Berndorf Privatstiftung, zur Auszeichnung
Zivilgesellschaftliches Engagement im Bildungsbereich ist wichtiger denn je. Mit der Gründung der MEGA Bildungsstiftung werden wir hoffentlich viele weitere inspirieren.
Dr.in Mariella Schurz, Generalsekretärin der B&C Privatstiftung
Bereits heute engagieren sich rund ein Drittel aller österreichischen Stiftungen für in- und ausländische Bildungsprojekte“, meint die Generalsekretärin des VgS Ruth Williams, „obwohl sie signifikant durch die fehlende Spendenabsetzbarkeit für Bildung behindert werden“.
Ruth Williams, Generalsekretärin des VgS
Es ist mir eine Freude heute im Namen des Verbandes für gemeinnütziges Stiften Mag. Norbert Zimmermann für sein herausragendes Engagement auszeichnen zu dürfen. Er setzt sich seit Jahren über die Berndorf Privatstiftung für soziale Zwecke und die österreichische Bildung ein. Auch Dr.in Mariella Schurz von der B&C Privatstiftung gilt unser Dank, da nur durch deren gemeinsames Voranschreiten die MEGA Bildungsstiftung entstehen konnte. Es ist unglaublich wertvoll, wenn Philanthropen beherzt anpacken und innovative Stiftungen, wie die MEGA Bildungsstiftung auf den Weg bringen. Österreich braucht bessere Rahmenbedingungen, damit sich engagierte Personen wie Dr.in Mariella Schurz und Mag. Norbert Zimmermann, mit ihren Kompetenzen und in Kooperation mit anderen Stakeholdern für unsere Kinder, für unsere Zukunft einsetzen können.
Mag.a Katharina Turnauer, Präsidentin des Verbandes für gemeinnütziges Stiften

Wien (OTS) - Europaweit leisten Stiftungen einen wertvollen Beitrag in den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Umwelt, Bildung und Soziales und darüber hinaus. Anlässlich des europäischen Tages der Stiftungen am 1.10. veranstaltete der Verband für gemeinnütziges Stiften seine Jahreskonferenz rund um das Thema: „Gemeinsam mehr erreichen! Wie man die philanthropische Kooperationskultur im österreichischen Bildungssektor stärken kann.“ Gemeinnützig aktive Stiftungen und philanthropische Akteure leisten durch ihr Engagement einen wichtigen Beitrag für in- und ausländische Bildungsprojekte. Stiftungen können in Kooperation mit dem Staat wertvolle Impulse setzen und dazu beitragen bestehende Lücken im Bildungssystem zu schließen.

Im Rahmen der Konferenz wurde das vielfältige und erfolgreiche philanthropische Engagement im Bildungsbereich vor den Vorhang geholt. Über 100 TeilnehmerInnen ließen sich von Stiftungen aus dem In- und Ausland inspirieren. Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator, lud zu einem Blick über die Landesgrenzen ein. Österreichische Stiftungen, Unternehmen und NGOs, wie etwa die Innovationsstiftung für Bildung, die Umdasch Foundation, die Öst. Studentenförderungsstiftung oder Licht für die Welt, trugen maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Um die herausragenden Leistungen für den gemeinnützigen Stiftungsstandort und die Bildungsförderung zu unterstreichen, wurde erstmals die Auszeichnung zum „Stifter des Jahres 2019“ vergeben. Mag. Norbert Zimmermann (Berndorf Privatstiftung) wurde für sein langjähriges und authentisches Engagement vor allem im österreichischen Bildungsbereich ausgezeichnet. Dieses Engagement gipfelte nun in der Gründung der MEGA Bildungsstiftung (www.megabildung.at), welche von der Berndorf Privatstiftung gemeinsam mit der B&C Privatstiftung im Juni 2019 ins Leben gerufen wurde. Von Seiten der B&C Stiftung setzte sich Dr.in Mariella Schurz maßgeblich für die Gründung der Stiftung ein und engagiert sich daher auch im Beirat der MEGA Bildungsstiftung. Deshalb wurde sie ebenfalls vom Verband für gemeinnütziges Stiften für ihr Engagement geehrt.

Mag. Norbert Zimmermann, Vorstandsmitglied der Berndorf Privatstiftung, zur Auszeichnung: Stiftungen tun viel Gutes. Daher freut es mich sehr, dass Stifter und Stiftungen mit dieser Auszeichnung in der Öffentlichkeit eine Bühne bekommen.Dr.in Mariella Schurz, Generalsekretärin der B&C Privatstiftung, ergänzt: Zivilgesellschaftliches Engagement im Bildungsbereich ist wichtiger denn je. Mit der Gründung der MEGA Bildungsstiftung werden wir hoffentlich viele weitere inspirieren.

Die MEGA Bildungsstiftung wird sich zukünftig für Chancenfairness in der Bildung und für den Ausbau der allgemeinen Wirtschaftskompetenz von jungen Jahren an einsetzen. Ziel ist es, bestehende innovative Bildungsprojekte im (außer-)schulischen Bereich zu fördern, auszubauen und allen Bildungseinrichtungen in ganz Österreich zur Verfügung zu stellen. Die gemeinnützige Stiftung wurde großzügig mit 5 Mio. Euro dotiert.

Dieses Engagement ist auch im Hinblick auf die österreichische Gesetzeslage herausragend. Denn: „Bereits heute engagieren sich rund ein Drittel aller österreichischen Stiftungen für in- und ausländische Bildungsprojekte“, meint die Generalsekretärin des VgS Ruth Williams, „obwohl sie signifikant durch die fehlende Spendenabsetzbarkeit für Bildung behindert werden“. So müssen gemeinnützig aktive Privatstiftungen bei der Förderung von Bildungsprojekten in Österreich weiterhin 27,5% Kapitalertragssteuer abführen.

EcoAustria – das Institut für Wirtschaftsforschung - konnte in einer vom Verband für gemeinnütziges Stiften beauftragten und heuer präsentierten Studie zeigen, dass zusätzlich 35 Millionen Euro privates Kapital jährlich für Bildungsprojekte zur Verfügung stehen können, wenn die Spendenabsetzbarkeit auf Bildung ausgeweitet wird. So gäbe es eine Gleichstellung mit anderen spendenbegünstigten Zwecken. Laut der Studie würden diesen Mehreinnahmen lediglich Steuerausfällen von 10-15 Millionen Euro gegenüberstehen. Zusätzlich kompensieren soziale und gesamtwirtschaftlich äußerst wünschenswerte Effekte, wie z.B. geringere Arbeitslosigkeit oder bessere Qualifikationen für den Arbeitsmarkt, diese Kosten langfristig.

Mag.a Katharina Turnauer, Präsidentin des Verbandes für gemeinnütziges Stiften: Es ist mir eine Freude heute im Namen des Verbandes für gemeinnütziges Stiften Mag. Norbert Zimmermann für sein herausragendes Engagement auszeichnen zu dürfen. Er setzt sich seit Jahren über die Berndorf Privatstiftung für soziale Zwecke und die österreichische Bildung ein. Auch Dr.in Mariella Schurz von der B&C Privatstiftung gilt unser Dank, da nur durch deren gemeinsames Voranschreiten die MEGA Bildungsstiftung entstehen konnte. Es ist unglaublich wertvoll, wenn Philanthropen beherzt anpacken und innovative Stiftungen, wie die MEGA Bildungsstiftung auf den Weg bringen. Österreich braucht bessere Rahmenbedingungen, damit sich engagierte Personen wie Dr.in Mariella Schurz und Mag. Norbert Zimmermann, mit ihren Kompetenzen und in Kooperation mit anderen Stakeholdern für unsere Kinder, für unsere Zukunft einsetzen können.

Der Verband für gemeinnütziges Stiften ist die politisch unabhängige Interessensvertretung aller gemeinnützig aktiver Stiftungen in Österreich. Aktuell zählt der Verband rund 100 Mitglieder. Diese setzen sich in den Bereichen Bildung und Soziales, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Umwelt und darüber hinaus ein. (www.gemeinnuetzig-stiften.at)

Der vom europäischen Donors and ­Foundations Network (DAFNE) ins Leben gerufene Tag der Stiftungen ist der europaweite Aktionstag für alle gemeinnützigen Stiftungen und soll auf ihr Wirken in und für die Gesellschaft aufmerksam machen. DAFNE zählt 30 Mitgliedsorganisationen, welche gemeinsam 10.000 Stiftungen in ganz Europa vertreten. (https://dafne-online.eu/)

Bilder stehen ab 19.00 Uhr unter folgendem Link zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Williams, MSc
Generalsekretärin Verband für gemeinnütziges Stiften
Tel.: +43 664 544 10 90
Email: office@gemeinnuetzig-stiften.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGS0001