„Universum“-Dokumentation „Die wunderbare Welt des Weingartens“ im Stift Göttweig präsentiert

Am 8. Oktober um 20.15 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Sie sind ein jahrtausendealtes Kulturgut der Menschheit – doch kaum jemand weiß, dass sie auch ein Stück faszinierende Wildnis sind: Weingärten. Gedreht in eindrucksvollen Weinbergen Österreichs, Deutschlands und Frankreichs erzählt Franz Hafners neues „Universum“ die Geschichte einer Lebensgemeinschaft, in der Jäger und Gejagte auf engstem Raum miteinander leben – von gefräßigen Blattläusen über emsige Bienenfresser bis hin zum katzenähnlichen Ginster.

In Anwesenheit von Abt Columban, ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer, Interspot-Film-Produzent Nikolaus Klingohr, Bundesrätin Doris Berger-Grabner in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Kwanza-Geschäftsführer Benjamin Ternynck, Executive Producer Heinrich Mayer-Moroni und „Universum“-Chef Andrew Solomon wurden gestern, am Montag, dem 30. September 2019, im Stift Göttweig erste Einblicke in die faszinierende „Universum“-Reise in „die wunderbare Welt des Weingartens“ präsentiert. ORF 2 zeigt den Film – eine Koproduktion von ORF, France 2, SWR, Interspot Film und Kwanza in Zusammenarbeit mit ORF-Enterprise, gefördert von Fernsehfonds Austria, Kultur Niederösterreich und Creative Europe Media – am Dienstag, dem 8. Oktober, um 20.15 Uhr.

ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer dankte Abt Columban für die Möglichkeit, „das jüngste ‚Universum‘-Baby im österreichischen Montecassino aus der Taufe heben zu dürfen“. „‚Universum‘ ist Bildungsfernsehen at its best und zählt unbestritten zu den Premiummarken des ORF. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem neuen Österreich-‚Universum‘ – einem ganz besonderen filmischen Kleinod – unser Publikum erneut begeistern können, und danke allen Koproduktionspartnern für die hervorragende Zusammenarbeit.“

Bundesrätin Doris Berger-Grabner freute sich als gebürtige Kremserin, dass „‚Universum‘ in einer der schönsten Weingegenden dieser Region Halt gemacht hat. Der Weinbau hat in Niederösterreich nicht nur touristischen, sondern auch wirtschaftlichen und kulturellen Wert. Unsere Weingärten sind ein jahrtausendealtes Kulturgut, sie prägen das Landschaftsbild der Region. Was die Natur liefert und der Mensch daraus macht, ist ein großes Wunder, das es zu bewahren gilt. In Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner danke ich daher dem gesamten Team von ORF-‚Universum‘ und Interspot, dieses für Niederösterreich so wichtige Thema aufgegriffen zu haben“.

Interspot-Film-Produzent Nikolaus Klingohr: „Österreich als Weinland genießt international ein hohes Ansehen und der Wein ist neben seiner kreativ-genüsslichen Komponente auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Umso interessanter war es für uns, in diesem Film noch einen weiteren spannenden Aspekt zu beleuchten: die Wildnis im Weingarten, der im Alltag der Menschen wenig Beachtung zukommt. ‚Die wunderbare Welt des Weingartens‘ ist zweifellos einer der schönsten Filme, die wir in den letzten Jahren produziert haben. Herzlichen Dank an alle an der Produktion beteiligten Partner.“

In einer Grußbotschaft aus Russland meldete sich Regisseur Franz Hafner („Russlands wildes Meer“), der derzeit für eine ORF-„Universum“-/Interspot-Produktion über den Amurtiger (geplanter ORF-Sendetermin: 2021) in Sibirien dreht: „Waldwildnis im Osten Sibiriens und kultiviertes Weinland – größere Unterschiede der Lebensräume kann man sich gar nicht vorstellen und dennoch sind beide Themen gleichermaßen interessant. Man muss eben nur genau hinschauen, sich Zeit nehmen, dann kommt man drauf, dass es hier wie dort kleine Tragödien gibt und große Geschichten zu entdecken gibt. Deshalb hat mir die Arbeit am Weingarten-‚Universum‘ extrem viel Freude gemacht. Dank an alle, die zur Umsetzung des Films beigetragen haben.“

„Universum“-Chef Andrew Solomon: „Es ist Franz Hafner gelungen, aus drei ganz verschiedenen Drehorten in drei Ländern ein reibungsloses Ganzes zu schmieden und dabei eine einheitliche Geschichte zu erzählen, ohne das Typische von jeder Landschaft zu verlieren. Der Film ist so überraschend wie charmant und humorvoll – nicht zuletzt wegen einer wunderbaren internationalen Zusammenarbeit: der Kombination zwischen den Bildsequenzen des Regisseurs und der geistreichen Musik vom Komponisten Emmanuel Blanc.“

Nähere Infos zur „Universum“-Produktion „Die wunderbare Welt des Weingartens“ sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003