Presse-Lokalaugenschein

Grenzübergang Schachendorf

Eisenstadt (OTS) - Sehr geehrte Redakteurin, sehr geehrter Redakteur!

Geschätzte 20 bis 30 Prozent aller ausländischen Firmen, die in Österreich arbeiten, verstoßen - laut Kontrollen durch die Bauarbeiter-Urlaubs- & Abfertigungskasse (BUAK) - gegen das Gesetz. Logisch, dass die heimischen Betriebe über Missbrauch im grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr und Lohndumping klagen und unzufrieden sind. Die Wirtschaftskammer Burgenland kämpft weiterhin für faire Wettbewerbsbedingungen. So werden auch im Herbst die gemeinsamen Kontrollen mit Polizei und Finanzpolizei fortgesetzt. Um Sie über die aktuellen Ergebnisse und Erfahrungen zu informieren, laden wir Sie zu einem

Presse-Lokalaugenschein

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- Klaus Sagmeister, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Burgenland
- Mag. Martin Huber, Landespolizeidirektor Burgenland
- Michael Aigner, Leiter der Finanzpolizei Burgenland und Niederösterreich

Datum: 01.10.2019, 09:00 Uhr

Ort: Grenzübergang Schachendorf
7472 Schachendorf, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Burgenland
Dr. Harald Schermann
T 0590907 4510
E harald.schermann@wkbgld.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKB0001