FP-Landbauer: Wir brauchen keine Zurufe von außen!

Haltlose Angriffe auf freiheitliche Mannschaft gehen ins Leere

St. Pölten (OTS) - „Es reicht! Ich lasse mir auf Zuruf von selbsternannten Moralaposteln niemanden aus der Mannschaft schießen. Die Vorwürfe sind haltlos und an Absurdität nicht zu übertreffen“, weist FPÖ-Landesparteiobmann Udo Landbauer die Rücktrittsaufforderungen an freiheitliche Gemeinderäte von ÖVP und SPÖ klar zurück. „Es ist kein Zufall, dass wieder einmal eine Woche vor der Wahl alle Register gezogen werden, um unsere Funktionäre in Misskredit zu bringen und die FPÖ anzupatzen. Dabei scheint keine Kleinigkeit absurd genug, um uns nicht damit zu bewerfen. Die Bevölkerung hat dieses geschmacklose Spiel mit der abgenutzten Nazi-Keule längst satt“, sagt Landbauer.

Dass Österreich aktuell einen der schmutzigsten Wahlkämpfe mit den dreckigsten Mitteln erlebt, steht außer Frage. „Die Drahtzieher scheuen dabei vor nichts zurück und sollten wissen, dass sie der Politik und Demokratie insgesamt enormen Schaden zufügen. Wir Freiheitliche haben anderes zu tun, als uns tagtäglich mit an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfen auseinanderzusetzen. Unser Auftrag ist es, jeden Tag für unsere Bevölkerung geradezustehen und mit aller Kraft für die Interessen unserer Heimat Österreich zu kämpfen“, sagt Landbauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Alexander Murlasits
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
M:0699 150 55 283
alexander.murlasits@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001