FPÖ-Hafenecker: Pilz Kandidat Balluch rechtskräftig strafrechtlich verurteilt

Wien (OTS) - Nach der FPÖ vorliegenden Informationen wurde der Kandidat der Liste Pilz, Martin Balluch, nun wegen Beleidigung (93 Fälle) und übler Nachrede (2 Fälle) rechtskräftig strafrechtlich verurteilt. Auch für den Verein von Balluch, den VGT, gibt es eine rechtskräftige Verurteilung. Grund dafür sind u.a. Hasskommentare und gezielte Hetzkampagnen gegen Privatpersonen auf der Facebook Seite von Balluch und seinem Verein. Sowohl Balluch als auch der Verein VGT wurden zu saftigen Geldstrafen verdonnert.

„Angesichts der Aussage von Peter Pilz im Wahlduell mit Norbert Hofer, ein Auflösungsgrund für Vereine sei unter anderem eine strafrechtliche Verurteilung, ist diese Doppelmoral des Herrn Noch-Abgeordneten besonders spannend. Jetzt hat er einen rechtskräftig strafrechtlich verurteilten Kandidaten auf der Liste, der Obmann eines Vereins ist, der laut pilzscher Definition aufzulösen wäre. Wir erwarten uns jedenfalls, dass Balluch seine Kandidatur für den Nationalrat umgehend zurücklegt“, so FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)
presse@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0004