Muchitsch: Nach 45 Arbeitsjahren abschlagsfrei in Pension – ÖAAB betreibt „Erfolgsklau“

Wien (OTS/SK) - Als „Skandal“ bezeichnete SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch, dass ÖAAB-Spitzenvertreter öffentlich behaupten, dass sich der Kampf für abschlagsfreie Pension mit 45 Arbeitsjahren „gelohnt hat“ und sich bei den ÖAAB Abgeordneten bedanken. „Kein einziger Vertreter des ÖAAB in der ÖVP hat im Parlament dafür gestimmt, das ist ein Erfolgsklau, der nicht in Ordnung ist“, so Muchitsch. „Es ist unanständig, der Bevölkerung was vorzugaukeln und sich im Parlament anders zu verhalten.“ „Die SPÖ hat gestern dafür gesorgt, dass Menschen, die 45 Jahre gearbeitet haben, wieder eine abschlagsfreie Pension erhalten. Bisher betrugen die Abschläge bis zu 15,3 Prozent, auch wenn man mit 15 zu arbeiten begonnen hat. Das ist unfair und ungerecht. Wir haben das geändert. So geht menschliche Politik“, so Muchitsch. **** (Schluss) ls/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006