Gesetzliche vs. private Pensionen - Der Vergleich macht sicher!

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Die Privatisierung der Renten ist weltweit ein Debakel und hat zu einem dramatischen Anstieg der Altersarmut geführt. Obwohl Österreichs gesetzliches Pensionssystem stabil ist und einen gesicherten Lebensabend bietet, gibt es immer wieder Forderungen nach Ausbau und verstärkter öffentlicher Förderung privater Altersvorsorge im sogenannten „Kapitaldeckungsverfahren“.

In einer Pressekonferenz am Dienstag, 24. September 2019, um 11 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, zum Thema Gesetzliche vs. private Pensionen - Der Vergleich macht sicher! möchten wir Fakten zur langfristigen Entwicklung öffentlicher und privater Pensionen liefern und unsere daraus resultierenden Forderungen präsentieren.

Als Gesprächspartner/-innen stehen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer, Mag.a Ulrike Weiß, Leiterin des AK-Konsumenten-schutzes und Mag.a Bettina Csoka, Leiterin der AK-Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik, zur Verfügung.

Gesetzliche vs. private Pensionen - Der Vergleich macht sicher!

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer, Mag.a Ulrike Weiß, Leiterin des AK-Konsumentenschutzes und Mag.a Bettina Csoka, Leiterin der AK-Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik zur langfristigen Entwicklung öffentlicher und privater Pensionen und den daraus resultierenden AK-Forderungen

Datum: 24.09.2019, 11:00 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
+43 (0)50/6906-2192
walter.sturm@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0003