100 Jahre Flussbauhof Plosdorf

Mitarbeiterfest mit Landeshauptfrau Mikl-Leitner an der Spitze

St. Pölten (OTS) - Der Flussbauhof Plosdorf in der Marktgemeinde Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land) feiert heuer sein 100-jähriges Bestehen. Am Areal des Bauhofs wurde aus Anlass dieses besonderen Jubiläums am gestrigen Donnerstag ein Mitarbeiterfest der Abteilung Wasserbau (WA3) in Anwesenheit von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf abgehalten.

„Der Flussbauhof Plosdorf hat auch in der Zukunft eine sehr wichtige Funktion“, sagte die Landeshauptfrau in ihrer Festrede. „Die Herausforderungen sind in den letzten Jahren andere geworden: Heute geht es um Renaturierung, was für Flächen können wir der Natur zurückgeben und wie können wir unsere Bevölkerung vor Hochwasser und Naturkatastrophen schützen“, so Mikl-Leitner. „Unser Dankeschön für die viele Arbeit und das Engagement gilt allen Mitarbeitern des Bauhofes und der Abteilung Wasserbau“, betonte sie.

„In Niederösterreich wurden seit dem Jahr 2003 rund 500 Projekte für den Hochwasserschutz umgesetzt, 300 Gemeinden wurden dadurch hochwassersicher“, sagte der LH-Stellvertreter. „Ihr seid die schnelle und flexible Eingreiftruppe im Bundesland Niederösterreich, wenn es um den Hochwasserschutz geht. Die Bürgerinnen und Bürger sind sehr dankbar, dass ihr vor Ort die Arbeit so effektiv erledigt“, meinte Pernkopf.

Abteilungsleiter Norbert Knopf führte aus: „Die Aufgaben und die Herausforderungen des Flussbauhofes haben sich im Zuge der letzten Jahre und Jahrzehnte geändert. Land urbar zu machen, war damals die große Aufgabe. Heute geht es darum, möglichst viele Flächen der Natur zurückzugeben und viele Objekte und Bauwerke vor Hochwasser zu schützen.“

Vom Flussbauhof Plosdorf werden für die Eigenregiebaustellen der Abteilung Wasserbau die benötigten Maschinen, Geräte und Werkzeuge bereitgestellt. Besonders im Fall von Hochwasserereignissen und in Katastrophenfällen ist es dadurch möglich, Hilfsmaßnahmen und Aufräumungsarbeiten mit diesen Geräten einzuleiten. Im Laufe der Jahre wurde der Bauhof sukzessive erweitert.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002