Stellungnahme von Michael Tojners Rechtsanwalt Mag. Karl Liebenwein zur Causa Chorherr

Michael Tojner hat keine Spenden an das Sozial-Projekt Ithuba geleistet

Wien (OTS) - Zu den Vorwürfen aus verschiedenen Richtungen, wonach DDr. Michael Tojner an einen Verein des ehemaligen Wiener Gemeinderats und Landtagsabgeordneten Christoph Chorherr gespendet hätte, nimmt Rechtsanwalt Mag. Karl Liebenwein Stellung:

„Die Medienberichterstattung der vergangenen Tage bezieht sich auf die Sachverhaltsdarstellung eines Rechtsanwaltes, die bereits zwei Jahre alt ist.

Spenden der Ithuba Capital in den Jahren 2011 und 2012 erfolgten in einem Zeitraum, in dem das Unternehmen schon mit neuem Mehrheitseigentümer und Management geführt wurde. Michael Tojner war Aufsichtsrat sowie Minderheitsgesellschafter (10%) und nicht operativ tätig.

Auch ein Zusammenhang mit dem Projekt Heumarkt ist nicht gegeben – das Siegerprojekt des internationalen Architekturwettbewerbs stand erst im Jahr 2014 fest, die Flächenwidmung erfolgte dann im Juni 2017.

Laut allen vorliegenden Akten hat mein Mandant für das Sozial-Projekt „Ithuba“ keine Spenden geleistet.“

Rückfragen & Kontakt:

Liebenwein Rechtsanwälte GmbH
Mag. Karl Liebenwein
Mag. Stefanie Liebenwein
karl.liebenwein@liebenwein.eu
Tel.: +43 1 5126114-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WEI0001