Monika Vana: EU muss den Kampfe gegen Geldwäsche und Steuersümpfe forcieren

Europäischen BürgerInnen entgehen jährlich dringend für Klimaschutz benötigte Milliardenbeträge

Brüssel (OTS) - Anlässlich des heutigen Beschlusses im EP zum Thema Geldwäsche kommentiert Monika Vana, Leiterin der grünen EU-Delegation:

„Der Kampf gegen Geldwäsche, Steuersümpfe und Steuerschlupflöcher muss auch dem neu gewählten EP ein prioritäres Anliegen sein. Den europäischen BürgerInnen entgehen durch Steuerhinterziehung und -Vermeidung jährlich Milliardenbeträge, die wir dringend für Klimaschutz und Armutsbekämpfung brauchen würden. Hier gilt, es dringend und umfassend aktiv zu werden und es ist immens wichtig, dass hier gesetzliche Maßnahmen mit empfindlichen Sanktionen auf EU-Ebene umgesetzt werden.“


Rückfragen & Kontakt:

Lena Kaiser / Assistant to MEP Monika Vana

Büro Dr. Monika Vana, MEP
Abgeordnete zum Europäischen Parlament Delegationsleiterin der österreichischen Grünen
The Greens/EFA, European Parliament
Rue Wiertz 60, ASP 08 H 147, 1047 Brussels

lena.kaiser@europarl.europa.eu
+32 2 28 37 70

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005