Zusätzliche in Radiology veröffentlichte Forschung demonstriert die Anwendung zukunftsweisender Diagnose-Technologie für Brustkrebs

San Antonio (ots/PRNewswire) - Ein kürzlich in Radiology veröffentlichter Artikel hebt die zukunftsweisende Nutzung einer neuen bildgebenden Technologie hervor, die von Seno Medical Instruments, Inc.® (Seno Medical) eingeführt wurde, um Brustkrebs zu diagnostizieren. Die Technologie kann den Ärzten ein neues, nicht-invasives Instrument an die Hand geben, um nicht nur besser zwischen gutartigen Veränderungen und malignen Formen, sondern auch molekularen Subtypen von Brustkrebs zu unterscheiden.

Seno Medicals optoakustische Technologie kann zwischen verschiedenen Typen von Brustkrebs unterscheiden

Die Analyse von 652 malignen Massen ergab, dass Seno Medicals optoakustische Technologie in Kombination mit Ultraschall (OA/US) das Potenzial hat, Merkmale darzustellen, die luminalen Brustkrebs von anderen Krebsarten unterscheiden, die als triple-negativ und HER2-positiv klassifiziert werden.

"Die klinischen Auswirkungen einer genauen Identifizierung des molekularen Krebs-Subtyps auf nicht-invasive Weise, mit Hilfe der Bildgebung, könnten von erheblichem Nutzen für die Patienten sein", erklärt Basak E. Dogan, MD, Director des Bereich Breast Imaging Research am UT Southwestern Medical Center. "Den molekularen Subtyp zu kennen, hilft bei der Bestimmung der Behandlung von mehr als zwei Millionen Frauen, die weltweit pro Jahr mit Brustkrebs diagnostiziert werden".

Die Gewebeentnahme über Biopsie kann den Tumor nicht immer in seiner Gesamtheit darstellen und birgt von daher ein gewisses Fehlerpotenzial. Die Bildgebung könnte eine bessere Evaluierung des Tumors insgesamt ermöglichen und die prä- und postoperativen Behandlungsstrategien weiter verbessern.

Die Forscher untersuchten 2.055 Brustgewebsmassen bei 1.972 Frauen, die sich vor einer Biopsie einer OA/US-Untersuchung mit Seno Medicals Imagio® Breast Imaging System unterzogen hatten. In der abschließenden pathologischen Bestimmung erwiesen sich dabei 652 dieser Tumore bei 629 Frauen als invasives Karzinom.

Bei der Diagnose von Krebs kommt in den meisten Fällen der Graustufen-Ultraschall-Modus zum Einsatz, doch Ultraschall allein ist limitiert, wenn es darum geht, eine Prognose zu erstellen. Durch Einbeziehung morphologischer und funktioneller Merkmale wie innere Blutgefäße, Blush und Hämoglobin hat OA/US wesentlich zur Unterscheidung zwischen den Brustkrebs-Subtypen und zur Identifizierung der Krebsarten beigetragen, die die höchste Wahrscheinlichkeit für aggressives Wachstum und Metastasierung zeigen.

"Obwohl es sich hierbei um eine neuartige Technologie handelt, zeigen diese Ergebnisse, dass die OA/US-Technologie dazu beitragen könnte, zeitnahe und umsetzbare Krebsdiagnosen für Millionen von Frauen zu liefern", sagte Gisela Menezes, MD, PhD, Medical Director bei Seno Medical. "Gerade wenn es um wertvolle Zeit geht, könnte diese Technologie Ärzten und ihren Patienten die Informationen liefern, die sie benötigen, um den richtigen Behandlungsplan zu entwickeln".

Seno Medical Instruments, Inc.®ist ein in San Antonio im US-Bundesstaat Texas ansässiges Unternehmen für medizinische Bildgebung, das sich der Entwicklung und Vermarktung einer neuen Modalität in der Krebsdiagnose widmet: der optoakustischen Bildgebung. Das Imagio® Breast Imaging System von Seno Medical vereint die optoakustische Technologie mit Ultraschall (OA/US), um in Echtzeit funktionelle und anatomische Bilder der Brust zu erzeugen. Die optoakustischen Bilder liefern eine einzigartige Abbildung des Blutes im Bereich der Brust-Verdichtungsherde, während der überlappte und abgeglichene Ultraschall ein traditionelles Bild der Anatomie bietet, und zeigen das Vorhandensein oder Fehlen von zwei kennzeichnenden Indikatoren für Krebs - Angiogenese und Sauerstoffentzug.

Rückfragen & Kontakt:

Bryan Fisher (202) 868-4825; bfisher@messagepartnerspr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005