Gefäßforum Österreich – Gefäßvorsorgetage von 4. bis 8. November 2019

Beratung Gefäßgesundheit sowie Info & Screening speziell zum "Bauchaortenaneurysma" an mehreren Spitälern

Wien (OTS) - Derzeit leidet bereits jede vierte Österreicherin bzw. jeder vierte Österreicher an einer arteriellen oder venösen Gefäßerkrankung. Ab dem 60. Lebensjahr steigt dabei das Risiko einer schwerwiegenden Gefäßerkrankung – wie einem Schlaganfall oder einem Aneurysma der Bauchschlagader – drastisch an. Die Folgen sind für die Betroffenen und für die Angehörigen in den meisten Fällen dramatisch – Mobilität und Lebensqualität leiden enorm. Viele Gefäßerkrankungen können aber durch Vorsorge, regelmäßige Untersuchungen und rechtzeitige Behandlung verhindert werden. Vor diesem Hintergrund setzt sich das Gefäßforum Österreich seit 2011 für die Durchführung eines Aneurysma-Screenings im Rahmen der Gesundenuntersuchung ein und organisiert auch heuer wieder Gefäßgesundheitstage mit Aorten-Screening & Gefäßgesundheitsberatung. Diese werden an mehreren Gefäßambulanzen und Gesundheitsinstitutionen in Wien, Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und Kärnten angeboten.
Anmeldung notwendig: Infos unter www.gefaessforum.at

Gefäßleiden können – indem sie unser gesamtes Organsystem im Körper versorgen – ernstzunehmende und schwerwiegende Erkrankungen verursachen. Thrombosen, Schlaganfälle uvm. führen meist zum dramatischen Verlust der Mobilität und der Lebensqualität, nicht behandelte Aneurysmen, wenn sie platzen, bedeuten zu 90% den Tod. Das Bauchaortenaneurysma (erweiterte Bauchschlagader) zählt dabei zu den schwerwiegendsten Gefäßerkrankungen der über 60-jährigen Bevölkerung. Im Rahmen der Gefäßvorsorgetage des Gefäßforums Österreich von 4. bis 8. November 2019 führen die Gefäßspezialistinnen und -spezialisten der mitwirkenden Ambulanzen und Institutionen eine einfache, schmerzlose Bauchultraschalluntersuchung durch, mit der ein Bauchaortenaneurysma erkannt werden kann. Diese wird im Zuge der Gefäßvorsorgetage seit Jahren in teilnehmenden Spitälern in Wien, Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und Kärnten durchgeführt. Neu dabei sind seit diesem Jahr auch das Hanusch Krankenhaus, das Gesundheitszentrum Mariahilf sowie das Gesundheitszentrum Wien-Nord und das Diagnosezentrum med22.

Ein gesunder Lebensstil ist Voraussetzung für die Prävention von Gefäßerkrankungen

„Es gibt mittlerweile im Bereich der Gefäßerkrankungen sehr gute Therapiemöglichkeiten, jedoch sollten auch hier der Vorsorgemedizin und dem gesunden Lebensstil mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Diese sind Voraussetzung, um den Gefäßerkrankungen im Alter vorzubeugen“, erklärt Prim. PD Dr. Afshin Assadian, wissenschaftlicher Sprecher des Gefäßforums Österreich, Präsident der österreichischen Fachgesellschaft für Gefäßchirurgie und Vorstand der Gefäßchirurgie im Wilhelminenspital Wien.

Alle Informationen zu den teilnehmenden Ambulanzen und Institutionen, Aktionstagen, Uhrzeiten und Anmeldungen unter www.gefaessforum.at

Rückfragen & Kontakt:

com.media – Agentur für Kommunikation
Mag. Dr. Karin Assadian
Tel.: 0676 33 63 568, karin.assadian@commedia.co.at
www.commedia.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CMM0001