Politischer Erfolg für das Klimavolksbegehren: Steiermark unterstützt als erstes Bundesland

Steirische SPÖ, ÖVP, Grüne und KPÖ zeigen Klima-Rückgrat

Wien (OTS) - Am Dienstag wurde auf Initiative des Stv.-Landeshauptmann Schickhofer ein Antrag im steirischen Landtag behandelt, der vorsah, das derzeit laufende Klimavolksbegehren zu unterstützen. Der Antrag wurde schlussendlich nach ausführlichen Diskussionen mit Stimmen von SPÖ, ÖVP, Grünen und KPÖ angenommen.

„Mit der Steiermark hat gestern das erste Bundesland gezeigt, dass große Schritte Richtung mutigen Klimaschutz möglich sind. Wir bedanken uns bei allen Abgeordneten der vier Parteien, die gemeinsam mit uns an einer faireren und nachhaltigeren Welt für unsere Kinder und Enkel arbeiten möchten. Es ist schön zu sehen, dass im Klimaschutz der Schulterschluss möglich ist. Nach Josef Riegler und Sigfried Nagl zeigt nun auch die ÖVP Steiermark im Landtag: Mutiger Klimaschutz geht alle an", zeigt sich Katharina Rogenhofer über die Unterstützung erfreut.

Es ginge aber nicht um Beschlüsse alleine. Man lade nun Vertreter der steirischen Landespolitik auf einen gemeinsamen Dialog ein, um über konkrete Punkte zur Unterstützung des Klimavolksbegehrens zu sprechen.

Das Klimavolksbegehren fordert von der Politik die nötigen Rahmenbedingungen, um jedem Menschen ein klimafreundliches Leben zu ermöglichen. Dazu gehört etwa eine ökosoziale Steuerreform, den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen und eine Energie- und Verkehrswende.

Rückfragen & Kontakt:

René Röbl
Klimavolksbegehren | Pressesprecher
T: +43 (0) 681 81331158
r.roebl@klimavolksbegehren.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVB0001