20 Jahre Kosmos Theater - Jubiläumssaison 2019/20

Erinnernd an die Kosmos-Aktivist*innen der ersten Stunde und inspiriert von Virginia Woolf startet das Kosmos Theater mit einer performativen Besetzung in die Jubiläumssaison

Wien (OTS) - Das queer-feministische Kollektiv Eins bespielt fünf Tage lang ein begehbares Glashaus im Haupthof des MuseumsQuartier Wien. Mit Konzerten, Lecture Performances, Lesungen und Diskussionen lassen sie ungehörte Stimmen aus der Vergangenheit zu Wort kommen: EIN ZIMMER FÜR SICH ALLEIN, 25. - 29. September im MuseumsQuartier Wien. Eintritt frei! Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

Am 9. Oktober feiert RULE OF THUMB (Daumenregeln) Premiere. Die Österreichische Erstaufführung des mehrfach ausgezeichneten Stücks der serbischen Autorin Iva Brdar inszeniert die Film- und Theaterregisseurin Nina Kusturica als surrealen Roadmovie.

Im Dezember jagen Sara Ostertag und ihr Team in der Romanadaption DAS GROSSE HEFT von Ágota Kristóf die Untoten, Geister und Zombies des vergangenen Jahrhunderts ans Tageslicht. Premiere ist am 3. Dezember.

Highlights 2020: DAS WERK von Elfriede Jelinek (Regie: Claudia Bossard), STURM UND STRESS (Stückentwicklung von Milena Michalek), SEX SMELLS (Stückentwicklung von Kollektiv Eins), 20 JAHRE KOSMOS - EINE ZUMUTUNG (Festwoche zum 20-Jahr-Jubiläum).

Download Pressemappe & Fotos

Rückfragen & Kontakt:

Julia Grani
01/ 523 12 26-12
julia.grani@kosmostheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013