15. Bezirk: Buch-Präsentation „Schauplatz Rosenhügel“

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Rosinagasse 4, Ecke Gasgasse) lädt am Freitag, 20. September, um 17.30 Uhr, zu einer Buch-Vorstellung ein. Die Gäste hören Auszüge aus der Publikation „Am Schauplatz Rosenhügel. Wie man als Asperger auf viele Schwierigkeiten und Ablehnung stößt“, deklamiert vom Autor Peter Thomas Suschny. Der Abend steht unter dem Motto „Takiwatanga“. Laut Mitteilung des Museums handelt es sich dabei um ein Wort aus der Sprache der Maori („in der eigenen Zeit und im eigenen Raum“) und so werden dort auch Menschen mit dem Asperger-Syndrom, einer Autismus-Form, beschrieben. Peter Thomas Suschny gehört dieser Personengruppe an und berichtet in dem Band über seine „Erfahrungen mit der Welt und den Menschen“. Die Präsentation endet um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist gratis, Spenden werden erbeten. Auskünfte und Anmeldungen: Telefon 0664/249 54 17 (Museumsleiterin: Brigitte Neichl).

Peter Thomas Suschny, Jahrgang 1962, leitet ein privates „Werbemuseum“ und nimmt gerne an Veranstaltungen im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus teil. Fortwährend unterstützt der Autor die ehrenamtliche Museumsarbeit mit Recherchen sowie mit der Beschaffung von Exponaten. Zum Druckwerk „Am Schauplatz Rosenhügel": „Books On Demand“, ISBN-13: 978 374 609 4212, 352 Seiten, Preis: 26 Euro. Beantwortung von Anfragen per E-Mail: bm1150@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003