Aviso: Greenpeace-Aktion zum Mercosur-Showdown am 18.9.

Umweltschützer protestieren mit 'Mercosur-Lotterie' vor Parlament gegen drohenden Wählerbetrug durch ÖVP und FPÖ - Sonderausschuss kann Veto gegen Handelsdeal beschließen

Wien (OTS) - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace protestiert am kommenden Mittwoch gegen das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten. Am selben Tag stimmt das Parlament auf Initiative der SPÖ in einem Sonderausschuss über ein verbindliches Veto Österreichs zum Mercosur-Pakt ab. Österreich könnte das umstrittene Handelsabkommen mit einer “bindenden Stellungnahme” im Parlament noch kippen. Für den Beschluss braucht es allerdings die Zustimmung von ÖVP und FPÖ. Zwar sprechen sich beide Parteien gegen das Mercosur-Abkommen aus, aber sowohl ÖVP als auch FPÖ wollen sich bislang nicht auf ein verbindliches Nein zum Pakt festlegen. Greenpeace warnt vor einem drohenden WählerInnen-Betrug beim Mercosur-Pakt.

Die UmweltschützerInnen protestieren vor der entscheidenden Sondersitzung im Parlament mit einer “Mercosur-Lotterie”: Ein Glücksspiel, bei dem wir alle verlieren. Abgeordnete und Passanten sind eingeladen, an einem überdimensionalen (Un)Glücksrad zu Mercosur-Pakt zu drehen, das die “Preise” des Handels-Deals entlarvt:
Brandrodung im Regenwald, Hormon- und Gammelfleisch, Bauernsterben, Menschenrechtsverletzungen, Monokulturen für Agrar-Industrie. Greenpeace fordert von den österreichischen ParlamentarierInnen, den Mercosur-Pakt zu stoppen.

Das Mercosur-Abkommen, das im Juni diesen Jahres nach 20 Jahren Verhandlung finalisiert wurde, tritt nur bei einer Einstimmigkeit im Rat der EU in Kraft. Ein verbindliches ‘Nein’ Österreichs zu Mercosur hätte zur Folge, dass das folgenschwere Handelsabkommen nicht zustande kommt. Obwohl die Verhandlungen zum Abkommen abgeschlossen sind und ein Ergebnis vorliegt, sprechen ÖVP und FPÖ von Nachverhandlungen. Aus Sicht der UmweltschützerInnen sei dies eine bewusste WählerInnen-Täuschung. Denn es gebe keinen Spielraum für Nachverhandlungen.

Wir laden MedienvertreterInnen herzlich ein zum:

Foto- und Videotermin „Mercosur-Lotterie”: Aktion gegen Mercosur-Pakt Datum: Mittwoch, 18. September 2019
Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Vor dem Parlament in der Hofburg, am Josefsplatz, 1010 Wien

Für Interviews steht vor Ort Jens Karg, Handels- und Landwirtschaftsexperte von Greenpeace in Österreich, zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Marianne Fobel
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0)664 816 9716
E-Mail: marianne.fobel@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0002