Xinhua Silk Road: KI unterstützt Entwicklung der China-ASEAN-Freihandelszone

Peking (ots/PRNewswire) - Die künstliche Intelligenz (KI) wird von Besuchern des ersten China-ASEAN AI Summit als eine treibende Kraft angesehen, um die Entwicklung der China-ASEAN-Freihandelszone voranzubringen.

China ist seit zehn Jahren der größte Handelspartner der ASEAN-Staaten. Im ersten Halbjahr 2019 sind die ASEAN-Staaten zum ersten Mal überhaupt zum zweitgrößten Handelspartner Chinas aufgestiegen. Das bilaterale Handelsvolumen erreichte 291,85 Mrd. USD, ein Zuwachs von 4,2 gegenüber dem Vorjahr.

Den soliden Handelsbeziehungen kommt der breite Einsatz von KI-Technologien zugute. So kann sich beispielsweise der Inhaber einer Handelskette für frische Melonen in Zhengzhou in der zentralchinesischen Provinz Henan direkt über das Wachstumsstadium der Drachenfrucht oder die Marke und Menge der Pestizide informieren, die auf der Plantage in Thailand eingesetzt werden - über Kameras von Hikvision, die auf der Plantage installiert sind.

Neben dem Agrarsektor kommen KI-Technologien auch bei der Katastrophenhilfe zum Einsatz.

Im Juli 2018, als Laos von schweren Überschwemmungen heimgesucht wurde, kam es zu einem Dammbruch bei einem Wasserkraftwerk in der Provinz Attapeu, der viele Häuser zerstörte.

Ein chinesisches Unternehmen lieferte ein hochmodernes unbemanntes Luftfahrzeug (UAV), mit dem die Gegend kartiert wurde. Nach anschließender KI-Analyse war das Hilfsteam in der Lage, viele bislang unentdeckte Katastrophengebiete zu finden und viele eingeschlossene Dorfbewohner zu retten, nachdem die Route neu geplant wurde.

Chairat Porntipwarawet, Generalkonsul im königlichen thailändischen Generalkonsulat in Nanning, bezeichnet die KI-Kooperationsplattform zwischen ASEAN-Staaten und China als extrem wichtig. Sie eröffnet neue Entwicklungsperspektiven, von denen beide Seiten gleichermaßen profitieren.

Bei dem Gipfel wurde die China-ASEAN-Serviceplattform für Finanzinformationen in Betrieb genommen. Viele Experten gehen davon aus, dass sie ein wichtiges Hilfsmittel für die genaue Abstimmung der Finanz- und Realwirtschaft innerhalb der China-ASEAN-Freihandelszone bieten wird.

Laut eines Verantwortlichen wird die Plattform professionelle Informationsdienste bereitstellen, beispielsweise Finanzinformationen, Daten, Analysen und Beratung für Unternehmen in China und den ASEAN-Staaten, die jeweils den anderen Markt erschließen wollen. Dies geschieht durch Einbindung mit Xinhua Silk Road, eine Wirtschaftsinformationsplattform, die die Entwicklung der neuen Seidenstraße unterstützt. Neben der Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und den ASEAN-Staaten wird damit auch die persönliche Begegnung zwischen den beiden Seiten gefördert.

Ursprünglicher Link: https://en.imsilkroad.com/p/308241.html?from=timeline

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/972954/China_ASEAN_AI_Summit.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Silvia
+86-151-1792-5061

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012